Aktuelle Stellenanzeigen:

Streamingdienst filmfriend neu im Angebot der Mediothek

Tauberbischofsheim. Filmfriend ist ein Streamingdienst für Bibliotheken, dem sich bereits 200 Bibliotheken angeschlossen haben. Seit 1. Oktober ist auch die Städtische Mediothek dabei.
Kundinnen und Kunden der Mediothek können sich mit ihren Mediotheksausweis bei filmfriend.de anmelden und haben dann Zugriff auf eine reiche Auswahl an Filmen: die Schwerpunkte liegen bei deutschen Filmen, Arthouse-Titeln, Dokumentationen und Filme für Kinder und Jugendliche. Aber auch Blockbuster und Serien stehen zur Verfügung.
Ermöglicht wird dieses Angebot durch die Bundesförderung des Programmes „Vor Ort für Alle“ des Deutschen Bibliotheksverbandes.
 
Bibliotheken werden zum vitalen Ort für Filmkultur
Das in Potsdam-Babelsberg ansässige Portal startete im Juli 2017 in Berlin, seitdem haben sich immer mehr öffentliche Bibliotheken und Hochschulbibliotheken für das von filmfriend kuratierte Filmpaket entschieden. Mittlerweile sind mehr als 350 Büchereien angeschlossen, Tendenz steigend. Sie präsentieren sich nunmehr als ambitionierter und vitaler Kulturort, wohl wissend, dass andere Trägermedien wie die DVD nicht mehr zukunftsfähig sind.
 
Praktisch funktioniert das so: Über das Portal machen Stadtbibliotheken für ihre Nutzer*innen Spiel- und Dokumentarfilme, aber auch Kurzfilme und Serien verfügbar; als Mitglied einer öffentlichen Bibliothek ruft man über den Mitgliedsausweis die von filmfriend angebotenen Filme auf den heimischen Fernseher, ein Tablet oder ein Handy ab, und das kostenfrei.
 
Der Filmfreund ist sein eigener Programmgestalter
Über die jeweilige Internet-Adresse einer Bibliothek oder die korrespondierende App stehen Büchereikunden derzeit etwa 3.500 Filme zur Verfügung. Das Angebot unterscheidet sich von dem gängiger Streaming-Portale deutlich: Nutzer finden über das Angebot ihrer jeweiligen Stadt vor allem deutsche Filme, internationale, besonders europäische Arthouse-Titel, Filmklassiker, Kurzfilme, Serien und Dokumentarfilme, nicht zuletzt ein nicht minder kompetent kuratiertes Angebot für Kinder und Jugendliche. Die von der filmwerte GmbH aus Potsdam-Babelsberg entwickelte Plattform ist werbefrei und hat keine Laufzeitbegrenzung. Täglich kommen Neuheiten hinzu, die Filme sind ständig verfügbar. Die Altersfreigabe für Kinder wird bei der Anmeldung auf der Plattform automatisch geprüft.
 
Dank der Bibliotheken gibt es so ein aktives, filmkulturell sinnvolles Gegengewicht zum Überangebot von Filmen, die den Markt fluten. Glaubwürdig vermittelt und eingeordnet, erleichtern unter anderem spezielle Kollektionen den Überblick und somit die individuelle Entscheidung für einen Film.
Foto: Veranstalter

Related Posts

„Komm doch, lieber Frühling!“ – Bastelmaustüten in der Mediothek
„Dein Theater“ stimmte in der Mediothek auf den Advent ein
Wolfgang Vockel las aus „Viele Grüße, Deine Giraffe“