Aktuelle Stellenanzeigen:

Stammtisch der FCN-Meisterspieler hält die Tradition wach

Stammtisch der FCN-Meisterspieler hält die Tradition wach
Club-Legenden treffen sich einmal im Monat

HERRIEDEN.  Ausgerechnet der ehemalige Herriedener Stefan Reisch fehlte jetzt beim Stammtisch der Meisterspieler des 1. FC Nürnberg in einem Nürnberger Lokal. Monatlich trifft sich dort eine illustre Schar von ehemaligen Spielern, Funktionären und Freunden des Nürnberger Traditionsvereins. Der Stammtisch war bereits im Jahre 2001 ins Leben gerufen worden und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Ex-Nationalspieler Stefan Reisch war nach dem Zweiten Weltkrieg auf abenteuerlichen Wegen von Ungarn nach Deutschland gekommen und fand Aufnahme in Herrieden. Von 1949 bis 1952 spielte er in den Schülermannschaften des TSV Herrieden, ehe er über Moorenbrunn und Altenfurt 1955 zum 1. FC Nürnberg gelangte und dort zum technisch beschlagenen Klassespieler reifte. Wegen einer kürzlich angetretenen Karibik-Kreuzfahrt fehlte er beim jüngsten Treffen. Unser Bild zeigt (von rechts) die Club-Meisterspieler Heiner Müller, Adi Ruff, Fritz Popp, Horst Leupold, Tasso Wild, Franz Brungs und Karl-Heinz Ferschl. Dazu gesellten sich (ganz links) Club-Legende Dieter Nüssing und der langjährige Betreuer Albert Üblacker (stehend).