Aktuelle Stellenanzeigen:

Spatenstich für Sport und Gesundheit

Baubeginn des Zentrums für Sport und Gesundheit des TV Wertheim 1874

Wertheim. Nach zehnjähriger Vorarbeit erfolgte mit dem symbolischen ersten Spatenstich der Startschuss für den Bau des »Zentrums für Sport und Gesundheit« des Turnvereins. Von einem »bedeutungsvollen Tag in der Vereinsgeschichte des TV Wertheim 1847«, sprach der Vorsitzende des Vereins Axel Wältz, als er die Vorgeschichte des Baus nochmals Revue passieren ließ. Auf diesen Augenblick hätten Mitglieder und Vorstand lange gewartet und zielstrebig hingearbeitet. „Nur als Solidargemeinschaft sind wir in der Lage wichtige Aufgaben, wie die Jugendarbeit oder die Gesunderhaltung der Menschen durch Sport, zu erfüllen«, erklärte der Vorsitzende und stellt heraus, dass alle Vereine einen unverzichtbaren Beitrag für die Gesellschaft leisten. Schatzmeister Manfred Rieger, gab einen Überblick über die zahlreichen Hürden, die zu überwinden waren, bis das Projekt nun praktisch umgesetzt werden kann. Einig waren sich Wältz und Rieger, dass nicht nur der Verein, sondern auch die Klinik und die Stadt sowie die Wirtschaft von dem Sport- und Gesundheitszentrum profitieren werden. »Hier entsteht Wertheims erste Adresse für Sport und Gesundheit«, meinte der Vorsitzende und Rieger kündigte an, dass es schon Pläne gebe in absehbarer Zukunft eine »Kinderbewegungslandschaft« an das Zentrum anzubauen. Das Projekt sei ein weiterer Mosaikstein für die »Wohlfühlstadt Wertheim«, meinte Bürgermeister Wolfgang Stein. Die jetzt gefundene Lösung der Zusammenarbeit des TV und der Rotkreuzklinik »könnte nicht besser sein«, war Stein überzeugt. Mit offenen Armen hieß der Geschäftsführer der Rotkreuzklinik Marcus Plaschke den TV Wertheim willkommen und begrüßte die Verbindung des Sportvereins mit der Klinik mit orthopädischem Schwerpunkt. Ziel sei es, in naher Zukunft gemeinsam eine ambulante Reha für Patienten anbieten zu können. Als »Leuchtturmprojekt« bezeichnete Mathias Götzelmann als Vertreter des Sportkreises sowie des Badischen Sportbundes das »Zentrum für Sport und Gesundheit«.

 

Related Posts

So funktioniert die Lunge
Malteser Besucherdienst gestartet
„Medizin im Dialog“: Alarm im Darm