Aktuelle Stellenanzeigen:

Solymar Bad Mergenteim zieht positive Jahresbilanz 2016

217.400 Besucher im Jahr 2016 können sich sehen lassen. Doch nicht nur das ließ Solymar-Betreiber Andreas Schauer gemeinsam mit Oberbürgermeister Udo Glatthaar eine positive Bilanz ziehen. Beim Pressegespräch äußerte man sich auch über künftige Investitionen und freute sich scherzhaft, dass man trotz erhöhter Baukosten kein zweiter BER wurde.

Die Zahlen im Überblick: Fast 26.000 Besucher kamen mehr als im Vorjahr, was einen Anstieg von 14 Prozent ergibt. Die Saunalandschaft wurde von 63.000 (Vorjahr 56.000) Menschen besucht, ins Sportbad kamen knapp 70.000 (Vorjahr 63.600), die Therme war 84.349 Mal einen Besuch wert, hier war entsprechend mit 17 Prozent der größte Anstieg zu verzeichnen. Besonders stolz war man über die ausgerichtete Aufguss-Meisterschaft die in ganz Deutschland auf Medieninteresse stieß. An vier Tagen kamen hier knapp 3.000 Gäste und bestaunten die besten Saunameister. Neben den Saunaevents erntete man vor allem für die Silvestergala viel Lob.

Für die Zukunft plant man ein Ruhehaus im Saunagarten um weitere Ruheplätze zu schauen. Aktuell sind die 110 Ruheliegen bei teilweise über 200 Gästen zu wenig. Das Bauprojekt soll 40 neue Plätze bieten, separate Toiletten und Kamin und eine helle Atmosphäre bieten. Ob Glatthaar betonte, dass man sich nicht auf dem bestehenden Angebot ausruhen dürfen, sondern immer weitere Attraktionen schaffen müsse. Wichtig sei auch, dass nicht nur die Kurgäste, sondern auch die Bad Mergentheimer das Solymar als „Ihre Therme“ ansehen.

Related Posts

Bilanz des Stadtradelns: 241 Bad Mergentheimer fuhren fast 70.000 Kilometer mit dem Rad
Fieberambulanz in der ehemaligen Tagesklinik öffnet
Mit dem Projekt „Quelle der Vielfalt“ präsentiert Bad Mergentheim eine interaktive „Schnitzeljagd“ durch die Stadt, bei der die Gläserdame Fiona sich auf dem Smartphone meldet. (Bild: Björn Hänssler)
Den Gästen zeigen, dass Bad Mergentheim auf sie wartet