Aktuelle Stellenanzeigen:

So funktioniert die Lunge

Wertheim. Die Rotkreuzklinik Wertheim richtet am Freitag, 25. Oktober, zum zweiten Mal einen Lungentag aus. Initiator ist Dr. Dietmar Geiger, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin, Pneumologie und Beatmungsmedizin. Im Mittelpunkt der Informationsveranstaltung wird das Thema Lungenkrebs stehen. Mit dem Angebot in der Klinik von 10 bis 15 Uhr wenden sich Geiger und sein Team an Patienten, Angehörige und medizinisches Fachpersonal. Sie werden insbesondere umfassend über das Thema Lungenkrebs informieren. „Diese Art der Krebserkrankung gilt als häufigste Krebstodesursache in Deutschland. Daran sterben mehr als 40.000 Menschen jährlich“, weiß Chefarzt Geiger. „Oftmals werden die Diagnosen erst dann gestellt, wenn die Krankheit bereits so weit fortgeschritten ist und keine Heilungschance mehr besteht.“ Daher befasst sich Geiger in einem Vortrag von 11.15 bis 12 Uhr mit Vorsorgemöglichkeiten bei Lungenkrebs. Einen zweiten Vortrag mit dem Schwerpunkt Bronchitis gibt es von 14 bis 14.45 Uhr, und zwar mit dem Titel „COPD – schicksalhafte Erkrankung?“. Referent ist Dr. Mathias P. Härtel von der Praxis für Pneumologie und Schlafmedizin Tauberbischofsheim. Besonders anschaulich wird die Anatomie der Lunge anhand eines begehbaren Lungenmodells präsentiert, das die Veranstalter organisiert haben und aufbauen werden. Bei dem Aktionstag können sich Besucher außerdem an Aktionsständen im Foyer unter anderem über korrekte Inhalation, Sauerstofftherapien, Angebote der Beatmungsmedizin, Grippeschutzimpfungen und Palliativmedizin informieren.
Der Eintritt zum Wertheimer Lungentag in der Rotkreuzklinik Wertheim an der Rotkreuzstraße 2 ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung nicht notwendig.

 

Related Posts

Spatenstich für Sport und Gesundheit
Malteser Besucherdienst gestartet
„Medizin im Dialog“: Alarm im Darm