Aktuelle Stellenanzeigen:

Hohe Auszeichung für den Kreisklassisten

Erzberg/Wörnitz (hm). Im Rahmen der Einweihung des neuen Dorfgemeinschaftshauses mit integriertem Sportheim in Erzberg stand für den FC Erzberg-Wörnitz ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte auf der Tagesordnung. Aus den Händen des BLSV-Bezirksvorsitzenden Dieter Bunsen und des BFV-Kreisehrenamtsbeauftragten Jörg Salzer wurde dem Vereinsvorsitzenden Ewald Hermann die „Silberne Raute“ des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) verliehen. Die Zertifizierung wurde dem Kreisklassisten auch zu teil, weil Ehrenamt und die öffentliche Hand bei der Verwirklichung der neuen Räumlichkeiten in vorbildlicher Weise zusammengearbeitet hätten. Darüber hinaus hätten aber vor allem die hervorragende Jugendarbeit, die Hochhaltung des Ehrenamtes, das Tätigwerden für den Breitensport und eine wichtige Präventionsarbeit zu der Ehrung beigetragen. Der Verein sei hervorragend aufgestellt, wie es von BSLV-Mitglied Jörg Salzer hieß. Die Silberne Raute ist ein Gütesiegel, welches für Qualität und Vertrauenswürdigkeit steht. Für kleinere Vereine ist es ein Signal für die Eltern, dass ihre Kinder in einem gut geführten, verlässlichen und zukunftsorientierten Verein eintreten, für den soziale Verantwortung eine Selbstverständlichkeit ist. Das Siegel wird nur an Ehrenamtliche, nicht aber an juristische Personen verliehen, so der Bayerische Landessportverband (BLSV).

Ewald Hermann (Bildmitte) nimmt mit den Verantwortlichen die Silberne Raute des BFV entgegen. Foto: Heinz Meyer