Aktuelle Stellenanzeigen:

Schüler ließen ihrer Kreativität freien Lauf

Besondere Vernissage in der Dinkelsbühler VR-Bank eröffnet

Dinkelsbühl(hm). Neue Wege im Schulalltag ging jetzt die Klasse 4a der Christoph-von-Schmid-Grundschule in Dinkelsbühl mit einer eigenen Vernissage in den Räumlichkeiten der örtlichen VR-Bank am Dinkelsbühler Weinmarkt. Das Fotoprojekt „Traumwelten“ mit insgesamt 34 Schülerarbeiten wurde jetzt vorgestellt und ist noch bis zum 4. Juni zu bewundern.

Insgesamt 34 Schülerarbeiten sind Teil des Fotoprojektes „Traumwelten“. Fotos: Heinz Meyer

Vor dem Hintergrund, was sich in der Welt gerade abspiele, sei es ein Privileg für die Kinder in Deutschland, dass diese ihrer Kreativität Raum und Zeit geben können, so die Kunstlehrerin der Ganztagesklasse 4a, Ulrike Karl. Nach einem mitunter „großen Chaos“ im Klassenzimmer könnten die Kinder jetzt das Ergebnis ihrer vielfältigen Talente präsentieren, so Karl, die auch der Klassenlehrerin Karin Hofmann Dank sagte. Zwischen Einlagen der Schüler in Gedichtform, in Trommelstücken oder mittels Gesang, dankte der Vorstand der VR-Bank, Dr. Christoph Glenk auch den beteiligten Eltern. Eventuell sei mit diesem Projekt sogar eine Basis für das spätere Berufsleben der Schüler gelegt worden, so der Vorstand, der betonte, dass sein Geldinstitut der Schule gerne diese Plattform zur Verfügung gestellt habe. So konnten die Kleinen „viel Kreativität“ an den Tag legen. In die gleiche Kerbe hieb Schulleiterin Sigrid Malike, die der Ausstellung viel Erfolg wünschte. Die Vernissage sei auch für ihre Schule etwas ganz Besonderes, mit Bildern, die teilweise sprachlos machen würden. Von Elternseite gab es für das „tolle Projekt“ ein Dankeschön in Blumenform. Auch hatten die Schülereltern für die kulinarische Verköstigung der Gäste vorgesorgt.

Related Posts

Liebliches Taubertal lobt Mal- und Zeichenwettbewerb aus
Malers und Grafiker Robert Reiter – Amtshausgalerie
In vielerlei Hinsicht ein bereicherndes Element