Schornsteinfegermeister in den Ruhestand verabschiedet

Tauberbischofsheim. Erster Landesbeamter Dr. Ulrich Derpa hat im Landratsamt Main-Tauber-Kreis den bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger Wilfried Quenzer in den Ruhestand verabschiedet. Dr. Derpa würdigte hierbei die 22-jährige Arbeit von Wilfried Quenzer in Tauberbischofsheim, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft. Die Schlote Tauberbischofsheims kenne der scheidende Kehrbezirksinhaber aus dem Effeff. Er blickt auf insgesamt 51 Dienstjahre zurück.

Im Alter von 14 Jahren hatte Wilfried Quenzer 1967 seine Lehre zum Schornsteinfeger bei Bezirksschornsteinfegermeister Robert Eck in Boxberg begonnen. Nach bestandener Gesellenprüfung im Jahr 1970 setzte seinen Weg konsequent fort, so dass er seine Meisterprüfung im Schornsteinfegerhandwerk 1974 an der Handwerkskammer Karlsruhe erfolgreich absolvierte.

Zum Bezirksschornsteinfegermeister für den Kehrbezirk Main-Tauber-Kreis Nummer 14 wurde Wilfried Quenzer mit Wirkung vom 1. Januar 1996 bestellt. Zuvor war dieser als Bezirksschornsteinfeger zunächst ab 1975 in Heilbronn-Land und danach ab 1987 in Stuttgart-Bad Cannstadt tätig.

Der Kehrbezirk Main-Tauber-Kreis Nummer 14 umfasst seit 2006 den überwiegenden Teil der Gemarkung Tauberbischofsheim sowie die Stadtteile Distelhausen, Dittigheim, Hochhausen und Impfingen. Zuvor war der Kehrbezirkszuschnitt mehrfach verändert worden.

Bis eine Nachfolge für den Kehrbezirk Main-Tauber-Kreis Nr. 14 geregelt ist, hat das Landratsamt Lars Ederer, Goethestraße 6, 74736 Hardheim, zuständiger bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger im Nachbarkehrbezirk, mit der Vertretung beauftragt. Dieser ist unter der Telefonnummer 06283/226671 erreichbar.

BILD:

Verabschiedung im Landratsamt (von links): Amtsleiterin Karin Schulze, Erster Landesbeamter Dr. Ulrich Derpa, Sachbearbeiter Harald Englert sowie der scheidende Kehrbezirksinhaber Wilfried Quenzer mit seiner Ehefrau. Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis / Markus Moll

Related Posts

Die Kuh Lieselotte in der Mediothek zu Gast
Parkgarage am Schloss gesperrt
FIFA 19-Turnier im städtischen Jugendhaus