Aktuelle Stellenanzeigen:

Schon vorbei. Alle zufrieden.

Schützenmarkt und Hobby-Kunst-Ausstellung in Buchen

 

Buchen. Er ist schon wieder vorbei: Der Buchener Schützenmarkt ist das traditionelle Volksfest der gesamten Region. Er findet als bedeutender Verkaufs- und Vergnügungsmarkt statt. Das gesellige Leben wird von den örtlichen Vereinen mitgetragen. Parallel zum großen Festzeltbetrieb, dem Weinzelt, den Fahrgeschäften und den vielen Marktständen war auch wieder die Hobby-Kunst-Ausstellung im Wimpina-Saal einer Höhepunkte. Beim Festauftakt kam auch die offizielle Delegation aus Schützen und Politik vorbei. Alois Gerig (Mitglied des Bundestages)  und Landrat Dr. Achim Brötel sprachen ein wohlwollend begeistertes Grußwort. Bürgermeister Roland Burger bestätigte gut gelaunt die Worte der Vorredner. Christine Böhrer als Organisatorin begrüßte besonders froh die Aussteller der Hobby Aussteller. Es waren mit dabei: Korbflechter, Kurt Pfeiffer –Holzskulpturen, Johannes Kilian – Tonarbeiten, Inge Schwab -Acryl/Ölmalerei, Julia Schork – Floristik für Haus und Garten, Christina Reinhardt – Kreative Kartengestaltung –Erlös Kinderhospizdienst von Monika Wenzel -Schmuckdesign/Unikatschmuck, Christine Böhrer – Holzarbeiten, Herbert Wagner – Öl/Acrylmalerei, Olga Kling – Spinnfrauen Eberstadt, Frau Prokosch, Frau Heyder, Frau Martin, Frau Burkhardt, Frau Frey – Näharbeiten „Babymode aus dem Odenwald,  Inge Mechler. Von Bödigheim , Eberstadt, über Walldürn und Buchen kamen die Künstler her. Auch für 2018 ist wieder eine Hobby-Kunstausstellung geplant. Wer schon früher etwas mehr zum Thema Kreativität sehen will, der merke sich jetzt schon den Kunsthandwerkermarkt am 2. Advent in der Stadthalle in Buchen mit über 50 Künstlern im Terminkalender vor. Christine Böhrer schwärmt schon wieder von den vielfältigen, kreativen Ausstellern.

Related Posts

Öffnung der Wertstoffhöfe in Buchen und Mosbach ab Montag 27.04.2020 bzw. Hardheim ab Donnerstag 30.04.2020
SAPOS seit Ende März 2020 für jedermann kostenfrei zugänglich
Das Düngen wird schwieriger