Aktuelle Stellenanzeigen:

18 Kilometer Glasfaser wurden verlegt

Schopfloch (pm/hm). Zum Breitbandausbau in Schopfloch ist eine erste Teilinbetriebnahme (Bild) erfolgt. Im Bereich Industriestraße und den Ortsteilen Lehenbuch, Zwernberg, Waldhäuslein und Köhlau stehen ab sofort schnelle VDSL-Bandbreiten zur Verfügung. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Die Telekom hat dafür über 18 Kilometer Glasfaser verlegt sowie fünf Multifunktionsgehäuse und vier Glasfasernetzverteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet. Für die Glasfaserhausanschlüsse im Erschließungsgebiet ist die Vertriebsfreigabe bis Ende November vorgesehen. Weitere rund 650 Haushalte im Vorwahlbereich 09857 im Hauptort von Schopfloch sowie im Ortsteil Lehengütingen werden von der Deutschen Telekom eigenwirtschaftlich ohne Kostenbeteiligung der Kommune mit VDSL-Vectoring-Technik ausgebaut. Die Inbetriebnahme hierzu ist für das Frühjahr 2019 geplant. „Eine moderne digitale Infrastruktur ist ein Standortvorteil – für jeden Haushalt, jede Immobilie und die gesamte Gemeinde“, sagt Oswald Czech, Erster Bürgermeister von Schopfloch. „Damit wird das Leben und Arbeiten in unserer Gemeinde und den Ortsteilen noch attraktiver. „Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, sagt Markus Winter, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „In kürzester Zeit sind jetzt Videos aufgerufen, Bankgeschäfte erledigt und Urlaube gebucht.

Schnelle surfen ist nun auch in Schopfloch möglich! Foto: Markt Schopfloch

Related Posts

Der Neckar-Odenwald-Kreis plant gemeinsam mit der Breitbandversorgung Deutschland schon für die Zeit danach
„Erster!“-Flächendeckend schnell
40. Weihnachtsmarkt Auflage