Aktuelle Stellenanzeigen:

„Romantik um Martini“ in der Kreuzgangstadt

Einzelhändler spenden ein Prozent ihres Umsatzes für gemeinnützige Zwecke

FEUCHTWANGEN. Bummeln durch Marktstände und Geschäfte, Feuer knistern, durch die Gassen der Altstadt ziehen verlockende Düfte, man nimmt sich Zeit, um ein leckeres Stockbrot über offenem Feuer zu grillen. Suppen brodeln in großen Schüsseln und nebenan im romantischen Märchenzelt hört man eine Stecknadel fallen, wenn Kinder und Erwachsene den spannenden Geschichten lauschen.

Der traditionelle Martinimarkt in Feuchtwangen erlangte darüber hinaus durch sein reichhaltiges Wildangebot und das Angebot an frischem Fisch weit über die Stadtgrenzen hinaus einen guten Namen. Viele Besucher kommen jedes Jahr in die Untere Torstraße und auf den Marktplatz, um ein ordentliches Stück Wild oder Fisch zu kaufen. Wer Interesse hat, kann auch an den Jagdvorführungen teilnehmen oder die Vorführungen über Fischen und Landwirtschaft besuchen.

Foto: Touristik Service Feuchtwangen

Natürlich werden neben Wild und Fisch alle anderen Waren eines guten Marktes angeboten wie Obst, Gemüse, Bekleidung, Kleinlederwaren und vieles mehr. Inzwischen ist rund um den Martinimarkt in Feuchtwangen ein Rahmenprogramm unter dem Motto „Romantik um Martini“ gewachsen. Dazu zählen der verkaufsoffene Sonntag der örtlichen Einzelhändler, ein Karussell und das Märchenzelt für die Kinder sowie das spannende Mäuseroulette.

Es ist Martini in Feuchtwangen. Zeit für Romantik, Zeit zum Teilen – denn die Geschäfte spenden an diesem Tag ein Prozent ihres Umsatzes an eine gemeinnützige Einrichtung. Am Sonntag, 05. November 2017, ab 10 Uhr, rund um den Marktplatz ist es so weit. Die Geschäfte öffnen an diesem Tag von 12 bis 17 Uhr.

 

 

Related Posts

Theater auf Abruf: Kultur in Zeiten von Corona
„Modernste Schule im Landkreis“
Neue Talente gesucht