Aktuelle Stellenanzeigen:
Rhön, Wurstmarkt, Kulinarik, Tradition, Wettbewerb, Markt, Kulinarik, Regionales

Rhöner Wurstmarkt – Schauküche macht Appetit auf das Fleischerhandwerk

Pressemitteilung

 

Beim 8. Rhöner Wurstmarkt am 8./9. Oktober 2016 gibt es erstmals eine Wurstschauküche / Geschmacksmesse will Vorreiter für Nachwuchssuche sein / Sparkassen-Spende in Höhe von 1.500 €

 

Die Nachwuchssuche spielt beim Rhöner Wurstmarkt am 8./9. Oktober eine wichtige Rolle. Um junge Leute für Berufe rund um Wurst und Schinken zu begeistern, haben die Organisatoren der Feinschmeckermesse eine Wurstschauküche konzipiert. In realistischer Kulisse zeigen Azubis und Lehrmeister auf, wie faszinierend ihr Handwerk ist. Die Sparkasse Bad Neustadt unterstützt den Bau des Informationsstandes.

 

Realisiert werden konnte der gläserne Informationsstand mit Unterstützung des Metzgerhandwerks sowie mit einer Spende der Sparkasse Bad Neustadt. Vorstandsmitglied Heiko Laidig, Gebietsdirektor Wolfgang Sauer und Dieter Helmrich, Leiter der Sparkasse Ostheim v.d. Rhön, überreichten einen Scheck in Höhe von 1.500 €. Überzeugt hatte die Banker die vielfältige Nutzung des mobilen Schaustandes. Dieser kann nicht nur zur Wurstküche umfunktioniert werden, sondern auch Plattform für andere Handwerksberufe sein.

 

Bei der Premiere auf der bundesweit einzigartigen Geschmacksmesse dreht sich in der Schauküche alles um hochwertige Wurst- und Schinkenspezialitäten. Einige Azubis und Junggesellen aus der Region präsentieren im Rathaus Ausschnitte aus ihrem beruflichen Alltag. Der Bogen spannt sich vom Fleischzerlegen bis zum Anrichten von Platten und Fingerfood. Dabei stehen ihnen Metzgermeister und Dozenten der Fachhochschule Hassfurt zur Seite. Junge Leute erleben so live, wie abwechslungsreich der Ausbildungsberuf des Metzgers und der Fleischereifachverkäuferin sein kann. Weiterhin liegt Informationsmaterial von den Berufsverbänden und der Handwerkskammer aus.

 

Rhön, Wurstmarkt, Kulinarik, Tradition, Wettbewerb, Markt, Kulinarik, Regionales

Nachwuchs für das Metzgerhandwerk finden, das ist Ziel des Rhöner Wurstmarkts am 8./9. Oktober. Die eigens konzipierte Wurstschauküche unterstützt die Sparkasse Bad Neustadt mit einer Spende. Von links: Wolfgang Sauer und Dietmar Helmrich, Sparkasse Bad Neustadt, Hugo Neugebauer, Präsident der Handwerkskammer Unterfranken, Bürgermeister Ulrich Waldsachs, sowie Heiko Laidig, Vorstandsmitglied Sparkasse Bad Neustadt. Foto Tonya Schulz

 

„Die Ausbildungssituation ist dramatisch“, macht Hugo Neugebauer, Präsident der Handwerkskammer Unterfranken, klar. In Unterfranken befinden sich derzeit nur noch 82 Fleischer und 77 Verkäuferinnen in Ausbildung. Im Landkreis Rhön-Grabfeld werden derzeit nur drei Fleischer und sechs Verkäuferin. Dabei sind handwerklich erzeugte Produkte gefragter denn je. Um die Vielfalt der Rhöner Fleisch- und Wurstwaren zu erhalten, braucht es unbedingt wieder mehr Nachwuchs. Der engagierte Metzgermeister hofft, dass man beim Rhöner Wurstmarkt einige junge Leute neugierig machen kann.

 

„Der Beruf des Metzgers ist kein Knochenjob mehr“, sagt Anton Koob, Obermeister der Metzgerinnung Rhön-Grabfeld und Mitorganisator des Wurstmarkts. Durch die moderne Ausstattung der Wurstküchen sei die Arbeit leichter und ergonomischer geworden, unterstreicht er. Ebenso habe sich der Aufgabenbereich weg von der Schlachtung und hin zur kreativen Fleischverfeinerung gewandelt.

 

Beim traditionellen Wurstanschnitt am Sa, 8. Oktober vor dem Rathaus, werden ein junger Geselle und eine Auszubildende zur Fleischereifachverkäuferin Schirmherrin und Landtagspräsidentin Barbara Stamm symbolisch zur Hand gehen. „Wir nutzen alle Möglichkeiten, um die Bevölkerung wachzurütteln“, so Hugo Neugebauer mit Nachdruck.

 

INFO: Der Rhöner Wurstmarkt in Ostheim v.d. Rhön ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kirchenburgführungen und verkaufsoffener Sonntag ergänzen das familienfreundliche Programm. Mit Mainfrankenbahn, Main-Spessart-Express  und Erfurter Bahn ist eine umweltfreundliche Anreise möglich. Der Eintritt kostet 2 EURO pro Person, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Mehr unter www.rhoener-wurstmarkt.de sowie auf Facebook. Info für Aussteller und Besucher: Tourist-Info Ostheim vor der Rhön, Tel. 09777 18 50, Fax: 09777 32 45, E-Mail: tourismus@ostheim.de, www.ostheim-rhoen.de

Informationen zur Rhön erteilt die Tourismus GmbH Bayerische Rhön unter www.rhoen.de.

 

 

Für die Inhalte dieser lokalen Pressemeldung ist nicht blicklokal.de sondern nur der jeweilige Autor verantwortlich. Die Meldung wurde nicht redaktionell bearbeitet und Blicklokal.de distanziert sich von dem Inhalt der Mitteilung. Einsendungen interessanter Pressemitteilungen von regional tätigen Unternehmen, Vereinen und Institutionen an info@blicklokal.de sind ausdrücklich erwünscht.

Related Posts

Ein Schmaus für Augen und Ohren
Eine riesengroße rote Bank
Blumenschmuckwettbewerb 2018