Probenbeginn für „Der Besuch der alten Dame“

Feuchtwangen (RED). Sehr bekannte Stücke der Theaterliteratur mit einem gegenwärtigen Blick sehen, das ist seit jeher ein Anliegen der Kreuzgangspiele. Vor wenigen Tagen haben die Proben für den Dürrenmatt-Klassiker unter der Regie von FestspielIntendant Johannes Kaetzler in der Stadthalle Kasten begonnen. 1956 in Zürich uraufgeführt, schon einmal, nämlich 1996, auf der Kreuzgang-Bühne zu sehen, hebt der Regisseur die „tragische Komödie“ nun in die Gegenwart. Denn die zentrale Frage des Stücks, so klug wie überzeitlich, lässt sich auch heute stellen: Wie käuflich ist der Mensch? Wie käuflich ist eine Stadtgemeinschaft? Ein spannendes Stück Theater mit Unterhaltungswert und vielen komischen Momenten.

Was in den nächsten Wochen bis zur Premiere am 6. Juni folgt, sind intensive Proben auf der Bühne im Kreuzgang.

In der Hauptrolle der Claire Zachanassian wird Maike Bollow zu erleben sein. An ihrer Seite spielt Andreas Wobig die Rolle des Alfred Ill. In den weiteren Rollen werden Joseph Reichelt, Peter Heeg, Helene Ruthmann, Juliane Krug, Constantin Petry, Heike Clauss, Kirsten Schneider, Ulrich Westermann, Jaes Gärtner, Michael Grötzsch, Wolfgang Beigel, Viviane Ebert, Ben Schröter, Chantale Schumacher, Mete Güner und Lisa-Marie Loewe zu sehen sein. Die Musik stammt von Michael Reffi, die Choreografien von Konstantin Krisch. Regieassistentin ist Annemarie Morse, Dramaturgin ist Maria Wüstenhagen.

Premiere hat „Der Besuch der alten Dame“ am 6. Juni im Kreuzgang. Informationen zum gesamten Sommer-Spielplan 2024, alle Termine sowie Karten gibt es unter www.kreuzgangspiele.de.

Bildunterschrift: Probenauftakt für Friedrich Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ – ein großes Ensemble.

Fotos: Nicole Brühl, Andreas Kunkel

    Related Posts

    Bereits über 25.000 verkaufte Karten
    Adonia-Musical Petrus – der Apostel in Dombühl
    Rekord-Vorverkauf bei den Festspielen