Aktuelle Stellenanzeigen:

Gartenfreunde öffnen ihre Tore für Gleichgesinnte

Marktbergel/Uffenheim/Sugenheim (pm/ak). Schöne Gärten sind in der Regel Schätze im Verborgenen. Am Sonntag, 30. Juni öffnen einige davon ihre Türen. Der „Tag der offenen Gartentür“ bietet die Gelegenheit gärtnerischen Gestaltungsmöglichkeiten nachzuspüren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen – ein Tag von Gartenfreunden für Gartenfreunde.

Richard Krämer, Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege, dankt den diesjährigen Gartenbesitzern, welche der Öffentlichkeit Einlass und Einblick in die Privatsphäre erlauben und diesen Tag somit überhaupt ermöglichen. Die Besucher werden gebeten, die persönlichen Dinge zu achten und besonders auf die Bepflanzung Rücksicht zu nehmen. Die Gärten sind ausschließlich in der Zeit von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Hinweisschilder zeigen den Weg zu den Gärten. Die offizielle Eröffnung führt Landrat Helmut Weiß um 11 Uhr im Garten der Familie Klein in Deutenheim durch. Folgende Gartenbesitzer laden zum Besuch ihrer Gärten ein:

Im Garten der Familie Klein in Deutenheim findet um 11:00 Uhr die Eröffnung statt.                 Fotos: Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

 

Heidi und Reinhold Klein, Deutenheim 14, 91484 Sugenheim

Zum Wohngarten umgestaltete Hofstelle mit Bauerngarten, auf der ein Schwimmteich und heimelige Ecken zum Verweilen einladen

Lara Nalezinski und Richard Erlbacher, Deutenheim 16, 91484 Sugenheim

Parkähnliches Mühlenanwesen mit Obstbäumen, großem Teich und ideenreich gestalteten Pflanzbeeten

Anita und Dietmar Kuboth, Ottenhofen 34, 91613 Marktbergel

Zu einem Naturgarten umgebautes, ehemals landwirtschaftliches Anwesen mit Teichanlage und lauschigen Sitzplätzen

Annemarie und Heinrich Weiß, Roßmühlweg 5, 91613 Marktbergel

Gepflegter Wohngarten mit Blütenstauden, Sommerblumen und Kübelpflanzen; ein Nutzgarten dient der Selbstversorgung

Kreislehrgarten in Uffenheim, Am Obstgarten (über Adelhofer Straße), 97215 Uffenheim

Obstanlage mit unterschiedlichsten Obstarten und Erziehungsformen sowie einem über 600 qm großen Bauerngarten zu Lehrzwecken

 

Wer überlegt seinen eigenen Garten im nächsten Jahr für Besucher zu öffnen, kann sich bereits jetzt an Kreisfachberater Richard Krämer am Landratsamt Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim wenden (Tel. 09161 92-3225, E-Mail: richard.kraemer@kreis-nea.de).

Related Posts

Voll im Zeitplan
Laufen über Stock und Stein
Marktreiben lockt in die Wörnitzstadt