Premiere von „Brandheiß – Gelöscht wird später“

Dinkelsbühl (RED). Am heutigen Dienstag, den 04.06.2024 findet um 19.30 Uhr  mit „Brandheiß – Gelöscht wird später“ die letzte Abendstück-Premiere der Sommerfestspiele 2024 auf der überdachten Freilichtbühne am Wehrgang (Altrathausplatz 12, 91550 Dinkelsbühl) statt. René Oltmanns feiert mit der humorigen Feuerwehrkomödie von Jette Findeisen sein Dinkelsbühler Regiedebüt. Das Publikum darf sich auf eine Pole Dance-Show der Superlative freuen, choreographiert von Pole Dance-Trainerin Gloria Veit. Die Kostüme stammen von Gesa Gröning, deren Arbeiten am Landestheater zuletzt bei der Produktion „Extrawurst“ zu sehen waren. Bei „Brandheiß – Gelöscht wird später“ spielen neben dem festen Ensemble-Mitglied Mario Brutschin vier Gäste mit: Knut Fleischmann, Marcel Kaiser, Jochen Schaible und Claudia Roth sind Teil der Produktion. Alle Darstellenden trainieren für die Komödie bereits seit fast einem halben Jahr Pole Dance. In „Brandheiß – Gelöscht wird später“ versuchen die drei Feuerwehrmänner, Claas, Klaus und Hans ihre Ortswache mit ungewöhnlichen Methoden vor dem Ruin zu bewahren. Anlässlich von „Brandheiß – Gelöscht wird später“ erstellt das Landestheater, zusammen mit der Stadt Dinkelsbühl und der Freiwilligen Feuerwehr Dinkelsbühl, einen Feuerwehrkalender, auf dem die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Dinkelsbühl zu sehen sind. Dieser ist ab dem 04.06.2024 beim Touristik Service Dinkelsbühl, der Abendkasse und dem Kartenvorverkauf des Landestheaters erhältlich. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf geht an die Freiwillige Feuerwehr Dinkelsbühl. Weiterhin gibt es am Donnerstag, den 06.06.2024 eine Sondervorstellung von „Brandheiß –Gelöscht wird später“ zu Ehren der Ortsfeuerwehren aus Dinkelsbühl und Umgebung.

Inhalt
Für alle, die sich im vergangenen Sommer an „Landeier – Bauern suchen Frauen“ erfreut haben, gibt es auch zu den Sommerfestspielen 2024 wieder viel zu sehen: „Brandheiß – Gelöscht wird später“ lässt vor allem Frauenherzen höher schlagen. Drei Männer versuchen mit unkonventionellen Methoden ihr Dorf vor dem Aussterben zu bewahren. Diesmal heißen sie Klaus, Claas und Hans und sind Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr. Als diese den Bach runtergeht, nicht nur die Mitglieder ausbleiben, sondern auch das Einsatzfahrzeug die Männer – durch ihre Tollpatschigkeit – verlässt, bekommen die drei von Hans‘ Tochter Annika Hilfe bei der Rettung der dorfeigenen Feuerwehr. Sie hat die zündende Idee: eine Pole Dance Show und heiße Werbefotos mit den Brandschützern. Doch diese erfordern Model-Talent, Mut und Akrobatik-Künste… Ob die Jungs das wohl alles aufbringen?

Termine
Premiere: 04.06.2024 – 19.30 Uhr
weitere Termine: 05.06.-09.06. | 25.06.-30.06. | 16.07.-21.07. | 06.08.-09.08. | 11.08. | 15.08.-17.08.
jeweils um 19.30 Uhr
Seniorenvorstellung: 29.06. um 15.00 Uhr

Karten
Karten gibt es im Vorverkauf, telefonisch unter 09851 / 58 25 27-27, persönlich im Theater im Spitalhof, Dr.-Martin-Luther-Str. 10, 91550 Dinkelsbühl, im Internet unter www.landestheater-dinkelsbuehl.de sowie bei diversen externen VVK-Stellen.

Weitere Infos und Termine unter: https://www.landestheater-dinkelsbuehl.de/stuecke/sommerfestspiele-2024/brandheiss-geloeschtwird-spaeter

Bildunterschrift: Der Juni wird in diesem Jahr besonders heiß! Die Pole Dance-Auftritte von Ben Bauer (Jochen Schaible), Annika Huber (Claudia Roth), Hans Huber (Knut Fleischmann), Claas Meyer (Mario Brutschin) und Klaus Müller (Marcel Kaiser) (v. l. n. r.) haben es in sich!

Foto: Felix J. Mohr, Landestheater Dinkelsbühl

    Related Posts

    Kultursommer Tauberbischofsheim
    Stimmungsvolle Illumination trifft auf musikalische Vielfalt
    Kunst & Kultur im Wildbad Rothenburg