Aktuelle Stellenanzeigen:

Preissenkung beim E-Car-Sharing in Bad Mergentheim!

Bad Mergentheim. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage können die Preise für das E-Car-Sharing am Bahnhof Bad Mergentheim ab sofort dauerhaft reduziert werden. Das Mobilitätsangebot am Bahnhof war vor etwas mehr als einem Jahr um das E-Car- und auch ein E-Bike-Sharing erweitert worden. Nach einem pandemiebedingt verzögerten sowie anfangs verhaltenem Projektstart entwickelt sich die Zahl der Verleihvorgänge mittlerweile mit einer für alle Projektpartner erfreulichen Tendenz.
 
Laut Dorothea Grebbin, Vorsitzende des Taubermobil Carsharing e.V., nahm die Zahl der Buchungen langsam, aber stetig zu. „Im Juni wurde das E-Auto am Parkhaus in der Zaisenmühlstraße beispielsweise 27 Mal gebucht“, sagt Grebbin. Nach der Preisreduktion für das E-Car-Sharing fallen künftig vier statt bisher fünf Euro je Stunde an. Der maximale Tagespreis reduziert sich von 55 auf 45 Euro, die Buchungsgebühr je Buchungsfall von 2,50 auf 0,50 Euro. Der Preis je zurückgelegtem Kilometer beträgt weiterhin 0,22 Euro.
 
Ursula Mühleck, Verkehrsdezernentin beim Landratsamt und Geschäftsführerin der Verkehrsgesellschaft Main-Tauber-Kreis (VGMT), führt die gestiegene Nachfrage außer auf das geänderte Mobilitätsverhalten vieler Bürgerinnen und Bürger auch auf den gestiegenen Bekanntheitsgrad des Angebots zurück. „Das Sharing-Projekt am Bahnhof Bad Mergentheim ermöglicht es interessierten Personen, E-Mobilität selbst auszuprobieren, ohne gleich in ein eigenes E-Auto oder E-Bike investieren zu müssen. So können sich die Bürgerinnen und Bürger dem Thema E-Mobilität unverbindlich nähern.“
 
Die Kurstadt macht damit laut Ursula Mühleck auch für Reisende sowie für Besucherinnen und Besucher ein Angebot und schafft sich in der nachhaltigen Mobilität einen Namen über die regionalen Grenzen hinweg. „Zudem können Beherbergungsbetriebe und Gewerbetreibende durch die Einsparung von Vorhaltekosten von dem Sharing-Projekt profitieren“, sagt Dezernentin Mühleck.
 
VGMT-Geschäftsführer Thorsten Haas zeigt sich ebenfalls erfreut über die Entwicklung, welche auch die Verleihvorgänge der beiden am Gleis 1 am Bahnhof in Bad Mergentheim stationierten E-Bikes betrifft. Diese werden für zwei Euro pro Stunde oder maximal 25 Euro pro Tag zum Verleih angeboten. Er berichtet, dass sich die Nutzungszahlen beim E-Auto bereits versechsfacht haben und im E-Bike-Verleih eine Verdoppelung bevorsteht.
 
Wer sich für das E-Auto interessiert, muss vor der ersten Buchung seinen Führerschein verifizieren lassen. Dies ist beispielsweise über eine Online-Registrierung mittels Postident-Verfahren möglich. Seit neuestem werden auch persönliche Registrierungen in der Tourist-Info am Marktplatz sowie in der Mobilitätszentrale am Bahnhof vorgenommen. „Wer sich persönlich registrieren lässt, erhält zum Start 30 Freikilometer gutgeschrieben“, erläutert Dorothea Grebbin.
 
Weitere Informationen
 
Das E-Car und E-Bike-Sharing am Bahnhof Bad Mergentheim ist ein Gemeinschaftsprojekt der sieben Projektpartner Ansmann AG, Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Stadt Bad Mergentheim, Stadtwerk Tauberfranken, Taubermobil Carsharing e.V., VGMT und Westfrankenbahn.
 
Der Verleih der beiden E-Bikes sowie des Elektro-Autos erfolgt im Rahmen eines stationsbasierten Systems und ist ausschließlich über die Taubermobil-App möglich. Diese kann in den jeweiligen App-Stores heruntergeladen werden. Die Fahrzeuge lassen sich nach erfolgter Registrierung und Buchung mit dem Smartphone öffnen. Nach Ausleihende müssen das E-Auto oder die E-Bikes wieder auf dem jeweiligen Stellplatz abgestellt und per App verschlossen werden.
 
Informationen zum E-Bike- und zum E-Car-Sharing gibt es unter www.vgmt.de und www.taubermobil.de. Alle Interessenten können sich per E-Mail an info@taubermobil.de oder telefonisch unter 07931/9482761 informieren. Der Verein berät gerne in allen Belangen rund um diese Angebote. vgmt
 
Fotountertext:
Das Elektro-Auto auf dem Stellplatz in der Zaisenmühlstraße in Bad Mergentheim kann rund um die Uhr ausgeliehen werden. Fotonachweis: VGMT
 

Related Posts

Das „Weidenkino“ bringt Filmgenuss und Erlebnis unter dem Sternenhimmel
Verwaltung stellt Bildung, Kultur und Tourismus neu auf
1,3 Millionen Euro für das Sanierungsgebiet Altstadt/ Stadtgarten