Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-MFR: (942) Rollerfahrer nach Verkehrsunfall verstorben

Polizeipräsidium Mittelfranken

Ansbach (ots)

Am Montagnachmittag (05.07.2021) ereignete sich auf der ST2223 zwischen Lichtenau und Sachsen b. Ansbach ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorroller. Der 85-jährige Rollerfahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wo er noch am Nachmittag verstarb.

Der Senior wollte nach aktuellem Ermittlungsstand gegen 14:20 Uhr die ST2223 im Bereich zwischen Lichtenau und Sachsen b. Ansbach queren. Hierbei übersah er offenbar einen von rechts kommenden Audi eines 33-jährigen Mannes und stieß mit dem Fahrzeug zusammen. Der 85-Jährige erlitt hierbei schwere Verletzungen und wurde nach der ersten medizinischen Versorgung vor Ort umgehend von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht, wo er noch am Nachmittag verstarb. Der Fahrer des Pkw erlitt bei dem Unfall einen Schock.

Die Polizeiinspektion Ansbach war mit mehreren Streifen an der Unfallstelle. Die Beamten haben die ersten Ermittlungen zur Klärung der genauen Unfallursache aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden sie hierbei auch von einem Gutachter unterstützt. Die ST2223 war für die Dauer der Unfallaufnahme für mehrere Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell