POL-MFR: (454) Mutmaßliches Tötungsdelikt während eines Jagdausflugs – Kriminalpolizei Ansbach ermittelt und bittet um Zeugenhinweise

Bad Windsheim (ots)

Am Mittwochnachmittag (01.05.2024) fanden Spaziergänger südlich von Burgbernheim (Lkrs. Neustadt an der Aisch – Bad Windsheim) die Leiche eines 54-jährigen Mannes. Die Kriminalpolizei Ansbach geht derzeit davon aus, dass der Mann während eines Jagdausflugs erschossen worden ist. Die Polizei nahm den 18-jährigen Sohn des Mannes fest.

Spaziergänger verständigten gegen 14:00 Uhr die Polizei, nachdem sie im Bereich der Rückertsweiher südlich von Burgbernheim eine männliche Leiche gefunden hatten. Beamte der Polizeiinspektion Bad Windsheim stellten nach ihrem Eintreffen am Fundort fest, dass der 54-jährige Mann offensichtlich erschossen worden war.

Beinahe zeitgleich erhielt die Polizei in Bad Windsheim über die Ehefrau des 54-Jährigen die Information, dass der 18-jährige Sohn ihr kurz zuvor telefonisch mitgeteilt habe, den Vater während des gemeinsamen Jagdausflugs im Bereich von Burgbernheim erschossen zu haben. Der 18-jährige Tatverdächtige stellte sich in den Nachmittagsstunden der Polizei und konnte in Denkendorf (Lkrs. Esslingen; Baden-Württemberg) widerstandslos festgenommen werden. Im Fahrzeug des Festgenommenen fanden die Beamten ein Gewehr und stellten es sicher.

Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken sowie der Kriminalpolizei Ansbach leiteten die Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts ein und führten am Fundort des Leichnams eine Spurensicherung durch. Auch der zuständige Staatsanwalt machte sich in den Nachmittagsstunden ein Bild vom mutmaßlichen Tatort. In diesem Zusammenhang suchen die Beamten nach einem weiteren Gewehr und werden die Rückertsweiher am Donnerstag (02.05.2024) mit Unterstützung von Tauchern der Bayerischen Bereitschaftspolizei absuchen.

Die Hintergründe der Tat sowie deren Ablauf sind derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Die zuständige Staatsanwaltschaft stellte gegen den 18-jährigen Tatverdächtigen Haftantrag. Er wird am Donnerstag (02.05.2024) einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Im Rahmen der weiteren Untersuchungen zur Tat bittet die Kriminalpolizei Ansbach um Hinweise aus der Bevölkerung. Personen, die am Mittwoch (01.05.2024) im Umfeld der Rückertsweiher bei Burgbernheim Schussgeräusche wahrgenommen haben bzw. denen zwei auf einem Jagdausflug befindlichen Männer aufgefallen sind, kommen als Zeugen in Betracht und werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Erstellt durch: Michael Konrad / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium MittelfrankenPräsidialbüro – PressestelleRichard-Wagner-Platz 1D-90443 NürnbergE-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag07:00 bis 15:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag11:00 bis 14:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:Telefon: +49 (0)911 2112 1553Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell