POL-MFR: (1499) Drei Verletzte nach Verkehrsunfall im Landkreis Ansbach

Ansbach (ots)

Am Dienstagnachmittag (13.12.2022) ereignete sich zwischen Großlellenfeld und Kemmathen (Lkrs. Ansbach) ein schwerer Verkehrsunfall. Beim Zusammenstoß zweier Pkw erlitten drei Menschen zum Teil schwere Verletzungen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war gegen 13:30 Uhr ein Pkw Jeep Cherokee auf der Ortsverbindungsstraße von Großlellenfeld in Richtung Arberg unterwegs. An der Einmündung Goldbühl fuhr ein von dort kommender Pkw Daimler in die Ortsverbindungsstraße ein um nach links in Richtung Großlellenfeld abzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision der beiden Pkw.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt. Der 65-jährige Fahrer des Daimler wurde schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Seine 59-jährige Beifahrerin konnte das Fahrzeug eigenständig verlassen, sie wurde mittelschwer verletzt. Der 49-jährige Fahrer des Jeep wurde durch den Zusammenstoß ebenfalls mittelschwer verletzt, auch er konnte sich selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien.

Für den Transport der beiden Fahrer kamen zwei Rettungshubschrauber zum Einsatz. Die Beifahrerin des Daimler wurde mittels Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Ansbach. Neben diesen waren zahlreiche Kräfte der umliegenden Feuerwehren vor Ort.

Die Ortsverbindungsstraße ist zur Stunde (Stand 15:50 Uhr) bis zur Beendigung der Bergungsmaßnahmen voll gesperrt.

Erstellt durch: Tobias Huthmacher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium MittelfrankenPräsidialbüro – PressestelleRichard-Wagner-Platz 1D-90443 NürnbergE-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag07:00 bis 15:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag11:00 bis 14:00 UhrTelefon: +49 (0)911 2112 1030Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:Telefon: +49 (0)911 2112 1553Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell