Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-KN: (Kreis Konstanz) Zahlreiche Einsätze der Polizei wegen Unwetter

Polizeipräsidium Konstanz

Konstanz/Singen (ots)

Wegen des Unwetters im Bereich Singen/Mühlausen-Ehingen von Donnerstag auf Freitag und den damit zusammenhängenden Folgen hatte auch die Polizei im Kreis Konstanz bis kurz nach Mitternacht alle Hände voll zu tun. Im Konstanzer Lagezentrum des Polizeipräsidiums gab es über 50 Anrufe wegen witterungsbedingten Ereignissen, in denen neben Unfällen auch vollgelaufene Keller, überflutete Straßen und umgestürzten Bäumen gemeldet wurden. Wegen Unfällen aufgrund der Wetterlage rückten die Beamten mehrfach aus. Schon gegen 17.30 Uhr landete auf der A81 ein 28-Jähriger in seinem Seat bei Starkregen zwischen Heilsbergtunnel und Anschlussstelle Hilzingen wegen Aquaplaning in der Mittelleitplanke. Ein 61-jähriger BMW-Fahrer aus der Schweiz erwischte es kurz vor 20 Uhr zwischen Hilzingen und Heilsbergtunnel. Auch er kam ins Schleudern und dann von der Straße ab. Wiederum eine Stunde später kam auch eine 28-Jährige auf der A81 zwischen Mühlhausen-Ehingen und dem Kreuz Hegau mit ihrem Mercedes aus gleichem Grund ins Schleudern und dann von der Straße ab. Auf der Landesstraße zwischen Mühlhausen – Ehingen und Welschingen erwischte der Starkregen auch einen 32-jährigen Audi-Fahrer. Er blieb nach einer Schleuderfahrt wegen zu viel Wasser auf der Fahrbahn neben der Straße in einem Feldstück stecken. Die verunglückten Autofahrer kamen alle mit dem Schrecken davon. An ihren Autos entstanden jedoch zum Teil beträchtliche Schäden von mehreren Tausend Euro.
Einige andere blieben aber auch ohne Unfall wegen zu viel Wasser auf den Straßen stecken. Auf der Landesstraße bei der Mülldeponie in Rickelshausen stand das Wasser über 50 Zentimeter hoch. Ein Autofahrer war in die Wassermassen geraten, worauf der Motor streikte und er nicht mehr weiter kam. Ähnlich ging es einer 61-Jährigen gegen 1 Uhr zwischen Stockach und Winterspüren. Bei der Baustelle beim Schwimmbad war die Straße überschwemmt, weshalb sie die Straßenführung nicht mehr erkennen konnte und im völlig überschwemmten Straßengraben zum Stehen kam. Das Auto der Frau lief mit Wasser voll und wurde dadurch erheblich beschädigt.
Wegen des Unwetters mussten die Autobahnanschlussstellen der A 81 am Kreuz Singen sowie sämtliche Zufahrtsstraßen und die L 191 zwischen Welschingen und Autobahnkreuz Singen, auf welche zusätzlich Wasser von der Autobahn herunterfloss, für den Verkehr zunächst durch die Polizei gesperrt werden. Die Absperrmaßnahmen aber wurden sukzessive durch die Autobahnmeisterei und die Straßenmeisterei Engen übernommen.
Wegen eines Blitzschlages am Hohentwieltunnel gab es schon am Nachmittag Verkehrsstörungen Dort staute sich der Verkehr, weil wegen des kurzfristigen Stromausfalls die Fahrbahnen in beide Richtungen komplett gesperrt waren. Die Situation konnte aber schnell beseitigt werden, so dass sich die Staus auflösten.

Die Polizei hatte wegen des Unwetters im Kreis Konstanz insgesamt 15 Streifen der örtlichen Polizeireviere und des Verkehrsdienstes Mühlhausen-Ehingen eingesetzt.

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell