Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.05.2021 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Ahorn-Schillingstadt: Brand in Einfamilienhaus
Am Sonntagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, bemerkten Anwohner eine Brandentstehung in einem Einfamilienhaus in der Straße Zum Eulenberg.
Die Rettungskräfte vor Ort konnten im Dach- bzw. ersten Obergeschoss des Gebäudes ein starkes Brandgeschehen ausmachen.
Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle und letztendlich gelöscht werden. Eine Gefahr für benachbarte Gebäude bestand nicht.
Das von einer vierköpfigen Familie bewohnte Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner waren zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht zu Hause.
Eine 64-jährige Frau wurde, nachdem sie versuchte das Feuer zu löschen, mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht.
Der Sachschaden an dem Gebäude beläuft sich auf ca. 150.000 Euro bis 200.000 Euro.
Neben der Polizei und Rettungsdienst war die Feuerwehr mit 82 Einsatzkräften vor Ort.
Die Ursache für das Brandgeschehen ist derzeit noch unbekannt.
Das Polizeirevier Tauberbischofsheim hat die Ermittlungen zum Brandhergang aufgenommen.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0)7131 104-0
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell