Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.05.2021

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Main-Tauber-Kreis

Bad Megentheim: Nach Zusammenstoß; 2 Motorradfahrer verletzt.

Am Sonntag, gegen 12.00 Uhr, befuhr eine Gruppe von vier Motorradfahrern die B 19 von Stuppach in Richtung Bad Mergentheim. Nach bisherigen Erkenntnissen hielt der vorausfahrende 51-jährige Zweiradlenker am Ortsausgang Stuppach am rechten Fahrbahnrand an. Als ein direkt nachfolgender, 46-jähriger Mitfahrer der Gruppe an ihm vorbei fahren wollte, fuhr er gleichzeitig wieder an, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Krafträder kam.
Die Männer stürzten in der Folge mit ihren Motorrädern in den angrenzenden Straßengraben.

Der 46-jährige Ducati-Fahrer erlitt schwere Frakturen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. Der 51-jährige Yamaha-Lenker wurde ebenfalls verletzt und in ein Krankenhaus verbracht.
Der Sachschaden an den beiden Krafträdern beläuft sich auf ca. 16.000 Euro.

Zum genauen Unfallhergang hat der Verkehrsdienst Mosbach die Ermittlungen übernommen.

Landkreis Heilbronn

Untergruppenbach: Motorradfahrer schwer verletzt

Am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Motorradfahrer die Landesstraße von Vorhof kommend in Richtung Unterheinriet. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann erlitt durch den Sturz schwere Kopfverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Die Landesstraße 1111 war für die Dauer der Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Das Polizeirevier Weinsberg hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0)7131 104-0
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell