POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.04.2024 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Hardheim/ Rüdental/ Steinfurt/ Külsheim: Autofahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer – Zeugen und Geschädigte gesucht

Ein Autofahrer gefährdete auf der Landesstraße 508 am Sonntagabend durch seine Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und gefährdeten Fahrzeugführern. Gegen 19.30 Uhr meldete ein Zeuge, dass vor ihm ein Toyota Yaris in Schlangenlinien auf der Landesstraße von Hardheim in Richtung Rüdental fuhr. Der 50 Jahre alte Fahrer des Toyotas überholte im Kurvenbereich ein Fahrzeug und scherte dann so knapp vor dem Überholten ein, dass dieser eine Vollbremsung machen und in den Seitenstreifen ausweichen musste um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im weiteren Fahrtverlauf von Rüdental über Steinfurt, vorbei am Zigeunerstock bis nach Külsheim fuhr der Toyota teils mit der gesamten Fahrzeugbreite auf der Gegenfahrbahn. Im Bereich zwischen Steinfurt und dem Zigeunerstock überholte der Toyota-Fahrer einen grünen Renault im Kurvenbereich woraufhin es erneut zu einer gefährlichen Situation kam. In Külsheim konnte eine Polizeistreife den 50-Jährigen schließlich mit seinem Fahrzeug antreffen. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von über 2 Promille anzeigte musste der Mann im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben.
Weitere Personen, die Angaben zur Fahrweise des Toyota-Lenkers machen können, und Verkehrsteilnehmer die davon gefährdet wurden, insbesondere die Fahrerin oder der Fahrer des grünen Renaults, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342 91890 beim Polizeirevier Wertheim zu melden.

Lauda-Königshofen: Verkehrskontrollen nach Festival

Nach einem Festival in Lauda-Königshofen führte die Verkehrspolizei am Sonntag rund um den Veranstaltungsort zahlreiche Verkehrskontrollen im Hinblick auf Alkohol- und Drogenverstöße durch. Im Zeitraum zwischen 7 Uhr und 13 Uhr überprüften die Beamten an drei Kontrollstellen 178 Fahrzeuge und 221 Personen. Dabei wurden acht Fahrzeugführer alkoholisiert am Steuer festgestellt. Zwei Personen lenkten ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Cannabis. Sechs Personen waren nicht angeschnallt und an fünf Fahrzeugen war die Betriebserlaubnis erloschen. Es wurden außerdem acht Mängelberichte geschrieben.

Großrinderfeld: Abfall illegal entsorgt

Unbekannte entsorgten Anfang April im Waldgebiet zwischen Großrinderfeld und Gerchsheim an verschiedenen Stellen fast vier Kubikmeter Unrat. Der oder die Täter brachten die zum Teil asbesthaltigen Abfälle vermutlich mit einem Anhänger oder Pritschenwagen mit Kippfunktion oder einem kleineren Traktor mit Kippmulde zu den vier Ablageplätzen in der Nähe der Landesstraße 578. Zeugen, die Hinweise auf die Umweltsünder geben können, werden gebeten, sich bei der Abteilung Gewerbe/Umwelt beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Wertheim: Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte brachen in den vergangenen Wochen in ein Wohnhaus in der Wertheimer Ferdinand-Hotz-Straße ein. Die Täter verschafften sich zwischen dem 7. und dem 26. April gewaltsam über die Terassentür Zugang zu dem Einfamilienhaus. Es wurden mehrere Bilder und ein Wandteppich von noch unbekanntem Wert gestohlen. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 entgegen.

Wertheim: Unfall mit über 3 Promille

Vermutlich weil eine 44-Jährige am Samstag gehörig dem Alkohol zugesprochen hatte, kam es am Nachmittag in Wertheim zu einem Verkehrsunfall. Die Frau wollte gegen 17 Uhr ihren Wagen vom Parkplatz eines Kleingärtnervereins am Berliner Ring ausparken und stieß dabei mit einem daneben geparkten Auto zusammen. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 3,1 Promille an, weshalb die Frau eine Blutprobe abgeben musste. Auf die 44-Jährige kommen nun ein Fahrverbot und eine Geldstrafe zu. An den Autos entstanden Schäden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Boxberg: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Mit einem Rettungshubschrauber musste am Samstagmittag ein Motorradfahrer nach einem Unfall in Boxberg in eine Klinik gebracht werden. Der Mann fuhr gegen 12 Uhr mit seiner Maschine auf der Karl-Hoffmann-Straße, als ein 46-Jähriger mit seinem Suzuki vom Gelände einer Tankstelle auf die Straße einfuhr. Der 60 Jahre alte Harley-Fahrer versuchte noch durch Bremsen und Ausweichen einen Unfall zu verhindern, schaffte es allerdings nicht die Kollision zu vermeiden. Er wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von insgesamt rund 15.000 Euro.

Bad Mergentheim: Unbekannte versuchen Pedelecs zu stehlen

Während des Bezirksligaspiels des VfB Bad Mergentheim gegen den SV Waldbach versuchte ein Unbekannter am Sonntagnachmittag drei in der Nähe des Bad Mergentheimer Sportplatzes in der Straße „Arkau“ abgestellte Pedelecs zu stehlen. Die Räder waren gegen 14.45 Uhr am Fahrradständer gegenüber dem Eingang zum Freibad zusammengeschlossen worden. Als die Besitzer gegen 17 Uhr zu ihren Pedelecs zurückkehrten, bemerkten sie, dass eine unbekannte Person sich an den verschiedenen Schlössern zu schaffen gemacht hatte, mit denen die Fahrräder gesichert worden waren. Glücklicherweise gelang es nicht, das letzte Schloss zu öffnen, weshalb der Dieb von seinem Vorhaben abließ und ohne die Räder das Weite suchte. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell