Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.12.2021 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Rosenberg-Sindolsheim: Zeugen nach Jagdwilderei gesucht

Ein durch einen Keulenschuss getötetes Schmalreh fand eine Spaziergängerin am Dienstag bei Rosenberg-Sindolsheim. Das verendete Reh lag in einem Graben neben dem Ortsverbindungsweg von Sindolsheim Richtung Hohenstadt, etwa 4 Meter nach Sindolsheim. Am Montagabend zwischen 21 Uhr und 21.3 Uhr vernahmen zwei Jagdausübungsberechtigte im Bereich des späteren Auffindeortes einen Schuss, der nicht zugeordnet werden konnte. Es wird davon ausgegangen, dass ein Wilderer verbotenerweise in diesem Bereich gejagt hat. Im April 22 wurde im gleichen Jagdrevier ein verendeter Keiler aufgefunden, der durch einen Schuss von einem Unbekannten erlegt worden war. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Wald gemacht, die zum Auffinden des Unbekannten führen könnten? Hinweise nimmt die Abteilung Gewerbe/ Umwelt der Polizei Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 9341 81 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 7131 14-114
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell