Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.10.2021 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Vandalismus an einer Schule – Zeugen gesucht

Am vergangenen Wochenende beschädigten unbekannte Täter zwei Fenster einer Schule in Bad Mergentheim. Die Unbekannten begaben sich in die Maurus-Weber-Straße und warfen die beiden Scheiben im ersten Obergeschoss ein. Es entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro.
Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Tauberbischofsheim: Fußgänger übersehen – Polizei sucht Zeugen

Am Mittwochmorgen wurde bei einem Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer ein Fußgänger leicht verletzt. Der Fußgänger folgte der Blumenstraße in Tauberbischofsheim und wollte von dort weiter in Richtung eines Supermarktes laufen. Der junge Fahrradfahrer fuhr aus Richtung Pestalozzialle kommend um die Kurve und stieß mit dem Lenker seines weißen Kinderrades gegen den Fußgänger. Der Fahrradfahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Der Jugendliche wurde wie folgt beschrieben: etwa 13 bis 15 Jahre alt, 150 cm groß, trug eine blaue Jacke und eine blaue Jeans.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder dem flüchtigen Fahrradfahrer machen können, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Wertheim: Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße bei Kembach – Höhefeld

Das Polizeirevier Wertheim führte am Dienstagvormittag Geschwindigkeitskontrollen auf der Strecke zwischen Urphar und Böttigheim durch. An der dortigen Kreuzung ist die zulässige Geschwindigkeit auf 50 Kilometer pro Stunde begrenzt. Dabei fielen insbesondere drei Autofahrer auf, die deutlich zu schnell unterwegs waren. Eine 32-jährige VW-Fahrerin fuhr mit 37 Kilometer pro Stunde zu schnell. Ein 54-jähriger Porsche-Fahrer überschritt die zulässige Geschwindigkeit um über 26 Stundenkilometer. Eine 54-jährige Ford-Fahrerin fuhr 29 Kilometer pro Stunde zu schnell. Die Fahrenden erwartet nun eine Anzeige und zudem Punkte im Fahreignungsregister.

Tauberbischofsheim: Mopedfahrerin verletzt

Am Mittwochnachmittag fuhr eine 17-jährige Mopedfahrerin auf einen Golf auf und wurde dabei verletzt. Der Golffahrer musste verkehrsbedingt auf der Bundesstraße 290 in Richtung Bad Mergentheim, kurz vor der Anschlussstelle Tauberbischofsheim, anhalten. Die Mopedfahrerin nahm vermutlich den stehenden Pkw zu spät wahr, fuhr diesem hinten auf und stürzte. Die 17-Jährige wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Wertheim: Trunkenheitsfahrt verhindert

Am Dienstagnachmittag konnte durch einen Kunden eines Supermarktes in Wertheim eine Trunkenheitsfahrt verhindert werden. Dem Kunden fiel eine Person auf, die unsicheren Ganges zu einem Pkw auf dem Parkplatz des Supermarktes schwankte. Daraufhin konnte der Kunde die Person davon abhalten wegzufahren und verständigte die Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei der Person ein Alkoholtest durchgeführt, welcher einen Atemalkoholwert von mehr als 3,4 Promille ergab.

Wertheim: Vorfahrt missachtet – Rollerfahrer leicht verletzt

Am Mittwochnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall ein 59-jähriger Rollerfahrer leicht verletzt. Der Ford-Fahrer fuhr in Bestenheid auf der Spessartstraße und wollte über die Bestheinheider Landstraße in die Stettinger Straße einfahren. Dabei übersah er vermutlich den auf der Vorfahrtsstraße fahrenden Rollerfahrer, sodass es zur Kollision kam. Durch den Unfall wurde der Zweiradfahrer leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell