POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.05.2024 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Lauda-Königshofen: Wahlplakate beschädigt -Zeugen gesucht

Unbekannte beschädigten innerhalb der vergangenen Wochen mehrere Wahlplakate in Lauda-Königshofen. Die Täter rissen in den Straßen „Kugelgraben“, Marktplatz und der Bahnhofstraße die Plakate, die an Laternenmasten befestigt waren, ab. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Lauda, Telefon 09343 62130, zu melden.

Tauberbischofsheim: Unfall verursacht und geflohen – Zeugen gesucht

Eine unbekannte Person verursachte am Montagnachmittag einen Verkehrsunfall in Tauberbischofsheim und flüchtete im Anschluss. Gegen 14.45 Uhr streifte der oder die Unbekannte mit ihrem Lkw das in der Alte-Wertheimer-Straße geparkte Wohnmobil. Anstatt den Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen und den Schaden zu melden, fuhr die Person davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Bad Mergentheim: Über 50 km/h zu viel auf dem Tacho

Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit war am Montagvormittag ein 66-Jähriger mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 19 bei Bad Mergentheim unterwegs. Hierbei beschleunigte er sein Gefährt auf 152 km/h bei erlaubten 100 km/h. Bei seiner Fahrt zwischen Rengershausen und Stuppach wurde er von Polizeibeamten beobachtet und gelasert. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von mindestens 480 Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister und ein Monat Fahrverbot.

Bad Mergentheim: Öl auf der Fahrbahn – Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge

Eine Rund 50 Meter lange Ölspur war vermutlich die Ursache eines Verkehrsunfalls in Bad Mergentheim. Am Montagabend gegen 17.20 Uhr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW Passat die Bismarckstraße aus Löffelstelzen in Richtung Innenstadt. Im Bereich der Haarnadelkurve gerät er mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Audi A4 eines 25-Jährigen. Die Polizeibeamten stellten während der Unfallaufnahme eine circa 50 Meter lange Ölspur, die durch den Regen auf eine Breite von circa 50 cm verteilt wurde, fest. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des VW leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von rund 12.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Bergung der Autos war die Straße kurzzeitig komplett gesperrt. Die Feuerwehr beseitigte die Ölspur. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall und wie das Öl auf die Fahrbahn gelangte machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell