POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.04.2024 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Wertheim: Fahrverbot nach Geschwindigkeitskontrolle

Am Freitagmorgen überprüften Beamte des Polizeireviers Wertheim die Geschwindigkeit von Autofahrern an der Kreisstraße 2824. Zwischen 7 Uhr und 8.15 Uhr wurde an der Kreuzung der Kreisstraße mit der K2825 die Geschwindigkeit der aus Urphar kommenden und in Richtung Böttigheim fahrenden Fahrzeuge gemessen. Dabei konnten insgesamt fünf Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h festgestellt werden. Tagesschnellste war eine 38-jährige Autofahrerin, die mit 131 km/h unterwegs war. Sie muss nun mit drei Monaten Fahrverbot, einem Eintrag im Fahreignungsregister sowie einer Geldbuße rechnen.

Wertheim: Rollerfahrer bei Unfall verletzt

Ein 19-jähriger Rollerfahrer musste nach einem Unfall am Samstagnachmittag in Wertheim mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann bog gegen 16.30 mit seinem Roller aus einem Seitenarm der Charles-de-Gaulle-Straße nach links in die selbe Straße ab und kollidierte mit einem dort herannahenden BMW eines 36-Jährigen. Der Rollerfahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter zurückgeschleudert und schwer verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Daran entstanden Schäden in Höhe von insgesamt rund 10.000 Euro.

Creglingen: Unfall bei Kutschfahrt

Bei einer Kutschfahrt wurden am Samstagnachmittag bei Creglingen mehrere Personen verletzt. Eine 33 Jahre alte Kutschenführerin fuhr gegen 14.30 Uhr mit einer 17-jährigen Begleiterin und drei Fahrgästen auf einem unbefestigten Feldweg nördlich von Finsterlohr. Das Zugpferd rutschte aus unbekannten Gründen in einer Kurve aus, woraufhin sich die Kutsche überschlug und alle Insassen aus dem Fahrzeug geschleudert wurden. Die Kutschführerin sowie zwei 53 und 61 Jahre alte Mitfahrerinnen erlitten dabei leichte Verletzungen. Die beiden Fahrgäste wurden mit Rettungswägen in ein Krankenhaus gebracht. Eine 85-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert. Die 17-Jährige blieb unverletzt. An der Kutsche entstand ein Schaden, der sich ersten Schätzungen nach auf rund 3.000 Euro beläuft.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell