POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.02.2023 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mosbach: Unfall im Parkhaus

Rund 16.000 Euro Sachschaden entstand am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in einem Parkhaus in der Zwingerstraße in Mosbach. Gegen 16 Uhr befuhr eine 53-Jährige mit ihrem Audi A4 ein Parkdeck in Richtung der Ausfahrt. Hierbei übersah sie vermutlich den Hyundai i10 eines 54-Jährigen und touchierte diesen an der Fahrzeugseite. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand lediglich hoher Sachschaden.

Waldbrunn-Oberdielbach: Widerstand gegen Polizeibeamte

Ein 27-Jähriger leistete am Montagabend in Waldbrunn-Oberdielbach Widerstand gegen polizeiliche Maßnahmen. Gegen 17.15 Uhr täuschte der Mann einen Notruf vor und lockte so die Einsatzkräfte in den Schulzenweg. Dort trat der betrunkene Anrufer den Polizisten aggressiv entgegen und drohte den Beamten. Da sich der Mann nicht beruhigen lies, wurde er in Gewahrsam genommen. Hierbei wehrte sich der 27-Jährige vehement und äußerte dabei beleidigende und volksverhetzende Parolen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll der Mann den Notruf vorgetäuscht haben, um die Polizeibeamten gezielt in einen Hinterhalt zu locken. Der Alkoholtest des 27-Jährigen ergab 1,6 Promille. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Volksverhetzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, wurde eingeleitet.

Seckach: Hubschrauber nach Verkehrsunfall im Einsatz

Zwei Personen waren nach einem Unfall am Dienstagmorgen bei Seckach in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Ein 27-jähriger BMW-Fahrer war gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 519 von Seckach in Richtung Zimmern unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 23-jährige Opel-Lenkerin die Landesstraße in entgegengesetzter Richtung und kam aus ungeklärter Ursache vermutlich nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierten die beiden Fahrzeuge. Die Pkw-Lenker erlitten durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen und mussten durch die Feuerwehren Seckach und Zimmern aus ihren Pkws geborgen werden. Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 27-Jährige kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und die Schutzplanke wurde beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Die Fahrbahn musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Autos bis circa 10.30 Uhr voll gesperrt werden. Die Verkehrspolizei Tauberbischofsheim sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 60040 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: 07131 / 104 – 1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell