Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.07.2021 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Buchen: Mehrere tausend Euro Schaden verursacht und davongefahren

Auf bis zu 6.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den eine bislang unbekannte Person am Freitag, zwischen 16 und 17 Uhr, in Buchen an einem Mercedes verursacht hat. Der Wagen war auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Daimlerstraße abgestellt und die Besitzerin stellte bei ihrer Rückkehr zu dem Fahrzeug den Schaden fest. Das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder Hinweise auf den Verursacher beziehungsweise die Verursacherin geben können.

Walldürn: Rauchentwicklung an Lkw verursacht Feuerwehreinsatz

Einen Feuerwehreinsatz und kurzzeitige Verkehrsbehinderungen verursachte ein massive Rauchentwicklung an der Bremse eines Entsorgungsfahrzeugs am Montagmorgen auf der B 27 bei Walldürn. Einsatzkräfte der Feuerwehr waren rasch vor Ort und stellten sicher, dass es nicht zu einem offenen Brand kam. Auch der mit Gefahrstoffen beladene Anhänger des Lkws wurde nicht beschädigt.

Buchen: Vier Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall am Freitagnachmittag, gegen 15 Uhr, auf der Landstraße zwischen Buchen und Unterneudorf. Ein mit zwei Insassen in Richtung Unterneudorf fahrender Audi-Fahrer kam in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem BMW einer 61-Jährigen. Das Fahrzeug wurde in den Grünstreifen abgewiesen, der Audi des 22-Jährigen kam auf der Fahrspur in Richtung Buchen zum Stehen. Durch den Aufprall wurden der Audi-Lenker und die BMW-Fahrerin sowie die beiden Mitfahrer des 22-Jährigen leicht verletzt. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge, an denen ein Gesamtschaden in Höhe von rund 60.000 Euro entstand, mussten vom Abschleppdienst abtransportiert werden.

Waldbrunn: Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Ohne auf einen Motorradfahrer zu achten, fuhr ein 53-jähriger Seat-Fahrer am Sonntagabend von einem Parkplatz aus auf die Landstraße zwischen Schollbrunn und Neckargerach. Der 40-jährige BMW-Fahrer stürzte auf die Fahrbahn und wurde dadurch verletzt. Mit einem Rettungswagen musste er zunächst in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Motorrad war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro.

Mosbach: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ohne auf die Vorfahrt eines von links kommenden Motorrads zu achten, fuhr ein 74-jähriger Toyota-Fahrer am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, von Diedesheim aus kommend auf die Bundesstraße 37. Es kam zur Kollision, durch die der 54-jährige Zweiradfahrer auf die Straße stürzte. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Der 74-Jährige und seine Beifahrerin wurden mit Rettungsfahrzeugen in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses später jedoch wieder verlassen. Der Toyota und das Yamaha-Motorrad waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell