POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 19.04.2024 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

A81/Großrinderfeld: Autofahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug

Drei leicht Verletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro sind das Resultat eines Unfalls am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn 81 bei Großrinderfeld. Gegen 16.15 Uhr fuhr der 27-jährige Fahrer eines Suzuki in Fahrtrichtung Würzburg, als er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. In der Folge prallte er mit seinem Auto gegen den VW eines auf der rechten Fahrspur fahrenden 33-Jährigen. Beide Fahrzeuge gerieten daraufhin ins Schleudern und kamen schließlich auf der Fahrbahn bzw. dem Grünstreifen zum Stehen. Beide Fahrer, sowie die 23 Jahre alte Beifahrerin im Suzuki wurden leicht verletzt mit Rettungswägen in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Tauberbischofsheim und Grünsfeld waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell