POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.06.2024 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Mosbach-Neckarelz: Mauer beschädigt – Zeugen gesucht

In Mosbach-Neckarelz wurde am Wochenende die Begrenzungsmauer eines Grundstücks in der Johannitergasse von einem unbekannten Autofahrer beschädigt. Die Person muss mit ihrem Fahrzeug zwischen 17.30 Uhr am Samstagnachmittag und 13 Uhr am Sonntagmittag aus einer Einfahrt der „Burggrabenanlage Tempelhaus“ nach links in Richtung des Messplatzes abgebogen und dabei mit der Mauer kollidiert sein. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Da der Unfallverursacher den Zusammenstoß weder dem Besitzer noch der Polizei meldete, werden nun Zeugen gesucht. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach zu melden.

Seckach: Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt

Ein Motorradfahrer wurde am Montagmorgen bei Seckach lebensbedrohlich verletzt. Der 28-Jährige war gegen 8 Uhr auf dem Gemeindeverbindungsweg von Seckach in Richtung Schefflenz unterwegs, als er zum Überholen eines Sattelzuges ansetzte. Vermutlich verlor er infolge von nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über seine Maschine, woraufhin das Heck der Kawasaki ausbrach. Der 28-Jährige wurde hierdurch in ein Gebüsch am Fahrbahnrand geschleudert. Die Maschine blieb auf der Fahrbahn liegen. Ersthelfer versorgten den Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte und eines Rettungshubschraubers. Der Motorradfahrer wurde in eine Klinik geflogen. Am Motorrad entstanden Schäden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Mosbach: Zeugen nach Einbrüchen gesucht

Nachdem Unbekannte am Wochenende in Mosbach in mehrere Gebäude einbrachen, sucht die Polizei nach Zeugen. Die Täter hatten zwischen 14 Uhr am Freitagnachmittag und 7 Uhr am Montagmorgen eine Fensterscheibe des Gebäudes in der Alten Neckarelzer Straße eingeschlagen und waren darüber in das Gebäude gelangt. Die Täter durchsuchten teils gewaltsam mehrere Räume und Schränke und entwendeten Bargeld und Briefmarken im Wert von rund 800 Euro.
Auf dem Betriebsgelände des Mosbacher Bauhofs in der Straße „Unterm Haubenstein“ drangen Unbekannte zwischen Freitagmittag und Montagmorgen in ein Bürogebäude ein. Auch hier wurde ein Fenster eingeschlagen und mehrere Aktenschränke und Schiebetüren gewaltsam geöffnet. Die Täter entwendeten einen kleineren Münzgeldbetrag und den Ersatzschlüssel eines Fahrzeugs.
In Mosbach-Diedesheim wurde außerdem zwischen Donnerstag und Sonntag in eine Gartenhütte im Römerweg eingebrochen. Auch hier wurde zuerst eine Scheibe eingeschlagen, bevor sich die Täter ins Innere begaben. Die Täter beschädigten außerdem aus unbekannten Gründen mutwillig einen Rasenmäher. Gestohlen wurde hier ersten Erkenntnissen nach nichts.
In derselben Straße kam es am Samstagmittag zu einem weiteren Einbruch in eine Firma. (Wir berichteten am 17.06.2024 unter: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/5802947 )
Ob die Taten zusammenhängen und wie hoch der Sachschaden an den jeweiligen Tatorten ausfällt, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.
Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell