Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.03.2021 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Tauberbischofsheim-Hochhausen: Verdacht auf ausgelegte Hundeköder

Da eine Hündin nach Spaziergängen in Tauberbischofsheim-Hochhausen bereits zwei Mal wegen verschluckter Metallteile operiert werden musste, kann ein Verdacht auf ausgelegte Hundeköder nicht ausgeschlossen werden. Der Hundehalter war bereits am 1. März mit seiner Hündin in den Wiesen am Spielplatz beim Mühlenwörth unterwegs. Als die Hündin auf einem Feldweg etwas fraß, verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand rapide. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich nach Angaben des Hundebesitzers am Mittwochmorgen in der Straße Flürlein. Wer ähnliche Beobachtungen gemacht oder Hinweise hierzu geben kann, soll sich mit der Außenstelle der Polizeihundeführerstaffel in Tauberbischofsheim, Tel. 09341 60040, in Verbindung setzen.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104 1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell