POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.06.2024 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Walldürn: Unter Drogeneinfluss gefahren

Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand am späten Samstagabend die Fahrerin eines Mazda in Walldürn. Die 23-Jährige war mit ihrem Auto in der Obere Vorstadtstraße unterwegs, als sie von Polizeibeamten angehalten und kontrolliert wurde. Während der Überprüfung kam der Verdacht auf, dass die Frau unter dem Einfluss von Drogen stand. Der Drogentest der Fahrerin verlief positiv auf THC, weshalb die 23-Jährige direkt zur Blutentnahme ins Krankenhaus musste. Der Frau wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie muss nun mit einer Anzeige und Konsequenzen für ihre Fahrerlaubnis rechnen.

Buchen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Am vergangenen Wochenende verursachte ein Unbekannter einen Verkehrsunfall in Buchen und flüchtete anschließend. Zwischen Freitag, 11 Uhr, und Sonntag, 11 Uhr, touchierte die Person mit einem Fahrzeug einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Josef-Martin-Kraus-Straße geparkten Opel Astra. Anstatt den Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen und den Schaden zu melden, fuhr der Verursacher davon. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Höpfingen: Bargeld aus Handtasche gestohlen – Zeugen gesucht

Bei Aufräumarbeiten nach einer religiösen Veranstaltung in Höpfingen entwendete ein Unbekannter mehrere hundert Euro aus einer Handtasche. Am späten Donnerstagabend räumte eine 59-Jährigezusammen mit mehreren Helfern nach der Veranstaltung im katholischen Gemeindehaus in der Gneisenaustraße auf. Vermutlich begab sich zwischen 22.15 Uhr und 22.45 Uhr die unbekannte Person zu dem in der Nähe des Gebäudes abgestellten Pkw der Frau und nahm die Handtasche samt Inhalt an sich. Anschließend entnahm der Täter das Bargeld und stellte die Handtasche auf die Treppe des Eingangs. Der Polizeiposten Hardheim sucht nun Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06283 50540 zu melden.

Mudau: Diebesbande unterwegs – Zeugen gesucht

Einbrecher verschafften sich zwischen Donnerstagnachmittag und Samstagmorgen unbemerkt Zutritt zu Gebäuden in Mudau und entwendeten teilweise hochwertige Fahrräder und ein Pedelec. Im Zeitraum von Donnerstag, 16 Uhr, und Samstag, 8 Uhr, trieben die Diebe in den Straßen „Am Brückengut“ und „Am Tauenberg“ ihr Unwesen. Sie brachen Garagen und Gebäudetüren auf oder suchten auf den Grundstücken nach Beute. Die Einbrecher wurden fündig und entwendeten ein Pedelec und zwei Fahrräder im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Zeugen, die Angaben zu den Einbrüchen und Diebstählen machen können oder im Bereich der beiden Straßen eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Aglasterhausen: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Am Samstagabend verursachte ein Unbekannter einen Verkehrsunfall in Aglasterhausen und fuhr anschließend weiter. Gegen 20.40 Uhr touchierte die Person mit einem Fahrzeug, vermutlich ein GMC Van, beim Abbiegen einen vorausfahrenden Linienbus in der Dr.-Hillengaß-Straße am Heck. Anstatt den Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen und anzuhalten, flüchtete der Verursacher. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Mosbach-Diedesheim: Einbrecher steigen in Firma ein – Zeugen gesucht

Unbekannte verschafften sich am Samstagmittag unbemerkt Zutritt zu einer Firma in Mosbach-Diedesheim. Zwischen 12 Uhr und 12.40 Uhr schlugen die Einbrecher eine Fensterscheibe an dem Gebäude im Römerring ein. Anschließend betraten sie über das eingeworfene Fenster die Büroräume und durchsuchten das Inventar. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen wegen des Einbruches wurden aufgenommen. Personen, die Angaben zu dem Einbruch machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell