Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.05.2021

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Unfallflucht

Am Freitagmorgen, gegen 10.45 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Pkw-Lenker die Bundesstraße von Sinsheim kommend in Richtung Mosbach.
Nachdem er sich am Mosbacher Kreuz kurzfristig nach rechts auf den Verzögerungsstreifen eingordnete hatte, zog er plötzlich wieder nach links auf den Durchgangsfahrstreifen.
Ein dahinter fahrender VW-Polo Lenker musste deshalb stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein darauf folgender Pkw BMW konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr dem Polo hinten auf.
Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallsstelle. Es soll sich hierbei um eine silberners Fahrzeug gehandelt haben.
Der 21-jährige Polo-Fahrer sowie der 29-jährige BMW-Lenker erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.
Die Polizei Mosbach sucht Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Mosbach, Telefonnummer: 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Stadtkreis Heilbronn:

Heilbronn: Fußgänger gefährdet

Am Freitagabend, gegen 19 Uhr, überquerten ein 20-jähriger Mann sowie weitere Passanten die Fußgängerfurt im Bereich der Innsbrucker Straße/Wilhelmstraße.
Als die Fußgänger gerade dabei waren bei Grünlicht die Fahrbahn zu überqueren, fuhr zeitgleich ein Porsche-Cayenne an die Furt heran. Hierbei soll es zu einem Gefährdungsvorgang seitens des 44-jährigen Pkw-Lenker gegenüber den Fußgängern gekommen sein.
Die Polizei Heilbronn sucht Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Heilbronn unter 07131/1042500 in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: +49 (0)7131 104-0
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell