POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.03.2024 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Grünsfeld: Auto beschädigt und davongefahren – Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagvormittag wurde in Großrinderfeld ein BMW von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Wagen stand zwischen 6.40 Uhr und 12.30 Uhr in einer Parkbucht am Fahrbahnrand der Hauptstraße in einer Parkbucht. In diesem Zeitraum muss der Fahrer oder die Fahrerin eines unbekannten Wagens beim Vorbeifahren am Außenspiegel des BMWs hängengeblieben sein und diesen dadurch beschädigt haben. Anstatt den Unfall zu melden fuhr die unbekannte Person einfach davon. Der entstandene Schaden beläuft sich auf einige hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 entgegen.

Niederstetten: Nach Arbeitsunfall ins Krankenhaus

Nach einem Arbeitsunfall in Niederstetten-Vorbachzimmern musste ein 62-Jähriger am Donnerstagvormittag mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mann war am späten Vormittag mit Arbeiten an seinem Vordach beschäftigt, als er aus unbekannten Gründen durch ein Fenster brach und über vier Meter in die Tiefe stürzte. Eine Zeugin fand den Mann auf dem Boden liegend und informierte die Rettungskräfte. Der Mann wurde schwer verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell