POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.06.2024 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Osterburken: Einbruch in Bauhof

Unbekannte verschafften sich in der Nacht auf Freitag unberechtigt Zutritt zum Bauhof Osterburken. Der oder die Täter drangen zwischen 23 Uhr am Donnerstag und 2 Uhr am Freitag in das Gebäude in der Hans-Ulrich-Breymannstraße ein und zerstörten eine Bürotür. So entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. Entwendet wurde nichts. Zeugenhinweis nimmt der Polizeiposten Adelsheim unter der Telefonnummer 06291 648770 entgegen.

Hardheim: Pedelec-Fahrerin kollidiert mit Reh
Beim Zusammenstoß einer Pedelec-Fahrererin mit einem Reh, wurde die 61-jährige Radfahrerin am Donnerstagnachmittag in Hardheim schwer verletzt. Gemeinsam mit einer weiteren Radlerin war die Verunfallte gegen 18.32 Uhr auf dem Radweg zwischen Vollmersdorf und Guggenberg unterwegs. Auf dem abfallenden Schotterweg im Bereich des Gewanns Waldäcker, querte ein Reh den Waldweg und brachte die Frau zu Fall. Der hinzugerufene Rettungsdienst alarmierte einen Rettungshubschrauber, welcher die Frau in eine Spezialklinik flog. Die Dame trug einen Fahrradhelm. Ein Jagdpächter konnte kurze Zeit später auch das verletzte Reh finden und erlösen. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 300 Euro.
Buchen: Unfallzeugen gesucht
Beim Ausfahren vom Musterplatz in der Buchener Wilhelmstraße wurde der Wagen einer 46- Jährigen von einem gelben Transporter gestreift. die Dame parkte gegen 9:30 Uhr am Donnerstagmorgen mit ihrem Opel Corsa aus einer Parklücke gegenüber eines Drogeriemarkts aus und befuhr den Musterplatz in Richtung Bahnhof. Auf Höhe der Taxiparkplätze soll ein gelber Transporter rechts an ihrem Opel vorbeigefahren sein. Die Frau bemerkte einen Schlag und konnte bei der sofortigen Nachschau einen Schaden an der hinteren Tür ihres Wagens feststellen. Der Transporterfahrer hielt indes nicht an und entfernte sich in unbekannte Richtung. Der Transporter soll im unteren Karosseriebereich schwarz lackiert gewesen sein. Ein Teilkennzeichen des flüchtenden Wagens ist bekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell