POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.07.2024 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Höpfingen: Mehrere E-Bikes gestohlen – Zeugen gesucht

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in Höpfingen insgesamt drei E-Bikes entwendet. Im Schafweg drangen der oder die Täter gewaltsam in einen Wintergarten ein und klauten zwei Räder der Marken Ghost und Cube im Wert von über 8.000 Euro. Im Pfarrer-Pfenning-Weg wurde ein E-Bike der Marke Cube aus einer Garage gestohlen. Hier beläuft sich der Schaden auf etwa 3.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder Angaben zum Verbleib der Räder machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Buchen unter der Rufnummer 06281 9040 zu melden. Da nicht auszuschließen ist, dass der oder die Täter auch an anderen Objekten zugange waren, werden insbesondere Anwohner mit Videoüberwachung gebeten, die Aufnahmen der Tatnacht auf Auffälligkeiten zu überprüfen.

Mosbach: 35-Jährige leistet Widerstand gegen Polizei

Ein 35-Jähriger wurde am Dienstag in Mosbach-Neckarelz in Gewahrsam genommen, nachdem er zunächst eine Frau beleidigte und bespuckte und danach massiven Widerstand gegen Polizeibeamte leistete. Der Mann geriet gegen 22.25 Uhr in einem Haus in der Rathausgasse in Streit mit einer 54-Jährigen, in dessen weiteren Verlauf er sie mehrfach beleidigte und ihr ins Gesicht spuckte. Nachdem er mitbekam, dass die Polizei alarmiert wurde, verließ er die Örtlichkeit zunächst. Gegen 0 Uhr kam er jedoch wieder zurück, trat die Eingangstür des Hauses ein und beleidigte und bespuckte die 54-Jährige erneut. Es gelang ihr jedoch in ein Zimmer zu flüchten, sich dort zu verbarrikadieren und erneut die Polizei zu verständigen. Der 35-Jährige verließ daraufhin das Haus und konnte hier von den Polizeibeamten angetroffen werden. Hierbei verhielt er sich weiterhin aggressiv, weigerte sich den Anweisungen Folge zu leisten und ging in Kampfhaltung. Den Beamten gelang es schließlich unter massiver Kraftaufwendung und dem Einsatz von Pfefferspray, sowie einem Diensthund, den Mann zu überwältigen und festzunehmen. Da dieser durch den Diensthund leicht verletzt wurde, musste er zunächst im Krankenhaus versorgt werden, bevor er in eine Gewahrsamszelle der Polizei gebracht wurde. Auch ein Beamter erlitt durch die Widerstandshandlungen leichte Verletzungen, er konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Auf den 35-Jährigen kommen nun mehrere Anzeigen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell