POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.07.2024 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Gas und Bremse verwechselt

Vermutlich weil eine 66-Jährige am Montagabend in Bad Mergentheim Gas und Bremse verwechselte, kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Johann-Hammer-Straße zu einem Verkehrsunfall. Die Frau wollte gegen 19.45 Uhr mit ihrem Opel vom Parkplatz fahren. An der beschrankten Ausfahrt schob die Frau ihr Parkticket in einen Automaten, woraufhin sich die Schranke öffnete. Anstatt dann aber das Bremspedal zu betätigen, geriet die 66-Jährige aufs Gas, woraufhin der Opel beschleunigte, die Fahrbahn überquerte und mit einer gegenüberliegenden Straßenlaterne kollidierte. Bei dem Zusammenprall verriss die Frau das Steuer, woraufhin der Wagen zurück in Richtung des Parkplatzes fuhr und schließlich dort an einigen Steinen zum Stehen kam. Die Autofahrerin blieb glücklicherweise unverletzt, ihr Auto hingegen musste mit einem wirtschaftlichen Totalschaden abgeschleppt werden. Der Schaden daran beläuft sich ersten Schätzungen nach auf rund 10.000 Euro. Der anderweitig entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Bad Mergentheim: Auto auf die Seite gekippt

Bei einem Verkehrsunfall bei Bad Mergentheim wurde am Montagvormittag eine 70-Jährige schwer verletzt. Die Frau war gegen 11.30 Uhr mit ihrem Ford auf der Kreisstraße 2887 zwischen Bad Mergentheim und Wachbach unterwegs, als ein Tier die Fahrbahn überquerte. Die Frau versuchte auszuweichen, verriss dabei allerdings das Steuer und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hier touchierte der Pkw eine Leittafel und stieß gegen eine Mauer. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Auto um und blieb schließlich auf der Beifahrerseite auf der Fahrbahn liegen. Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzte und brachten sie in ein Krankenhaus. Am Fahrzeug entstanden Schäden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Igersheim: Nach Unfall überschlagen

Bei Igersheim überschlug sich am Montagnachmittag ein Auto nach einem Verkehrsunfall. Ein 60-Jähriger wollte gegen 14 Uhr mit seinem Opel Astra von einem Feldweg auf die Kreisstraße 2848 einbiegen. Dabei übersah er vermutlich eine 61 Jahre alte Frau, die in ihrem Opel Crossland auf der Kreisstraße von Neubronn in Richtung Harthausen fuhr. Die Frau versuchte noch mit ihrem Wagen auszuweichen, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Der Crossland wurde abgewiesen, geriet in den Straßengraben und überschlug sich. Die 61-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen, ihr Unfallgegner blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, den die Polizei auf rund 20.000 Euro schätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell