POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.04.2024 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Ahorn-Berolzheim: Altreifen illegal entsorgt – Zeugen gesucht

Unbekannte entsorgten am vergangenen Wochenende illegal Altreifen in Ahorn-Berolzheim. Die Täter fuhren vermutlich mit einem größeren Fahrzeug in die Kapellenstraße und luden an einem Baum die 13 Altreifen ab. Der Arbeitsbereich „Gewerbe und Umwelt“ des Polizeipräsidiums Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die Angaben zu den Umweltsündern oder der Herkunft der Reifen machen können, sich unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

Bad Mergentheim: Junge Frau als Zeugin gesucht

Nach einer Auseinandersetzung im Bad Mergentheimer Kurpark sucht die Polizei nach einer Zeugin. Die junge Frau wurde von einem 28-jährigen Mann am Sonntagabend, gegen 17.20 Uhr, angesprochen und womöglich bedrängt sowie beleidigt. Als die Frau versuchte die Situation zu meiden und weiterging, stellten zwei Personen den Mann zur Rede und wiesen dem 28-Jährigen zurecht. Im Verlauf dieses Gesprächs wurde der Mann aggressiv, beleidigte und bespuckte die beiden Personen. Die alarmierte Polizei sprach einen Platzverweis aus, dem der Mann nur widerwillig und nur nach Anwendung einfacher körperlicher Gewalt der Beamten nachkam. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte er die Polizisten und wehrte sich so sehr, dass er sich nun nicht nur wegen Beleidigung, sondern auch wegen dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten muss. Die junge Frau wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 als Zeugin zu melden.

Bad Mergentheim: Unfall verursacht und anschließend geflohen – Zeugen gesucht

Eine unbekannte Person verursachte zwischen dem 27. März und dem 8. April einen Verkehrsunfall in Bad Mergentheim und fuhr anschließend davon. Innerhalb dieses Zeitraums prallte die Person mit ihrem Fahrzeug, vermutlich beim Ein- oder Ausparken bzw. Rangieren in der Tilsiter Straße gegen ein geparktes Kraftrad. Anstatt den Verpflichtungen als unfallbeteiligte Person nachzukommen und den Schaden zu melden, fuhr sie davon. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Bad Mergentheim: Mit 43 km/h zu schnell über die Bundesstraße

Eilig hatte es offensichtlich ein 54-Jähriger am Sonntagabend mit seinem Auto mit Anhänger auf der Bundesstraße 19. Gegen 17 Uhr war der Mann zwischen Rengershausen in Richtung Stuppach unterwegs. Hierbei überschritt er mit seinem Audi die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern um 43 km/h. Die schnelle Fahrt wurde von Polizeibeamte durch eine Lasermessung erfasst. Der Mann muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 480 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten im Fahreignungsregister rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell