POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.12.2022 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Walldürn: Hoher Schaden nach Vorfahrtsmissachtung

Rund 13.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls am Mittwochabend bei Walldürn. Die 22-jährige Fahrerin eines Seats Ibiza fuhr gegen 19.15 Uhr von der Wilhelm-Röntgen-Straße auf die Landesstraße 518 ein. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer von Walldürn in Richtung Altheim fahrenden ebenfalls 22-Jährigen in ihrem Seat Ateca. Die beiden Frauen blieben unverletzt.

Mudau: Grüner Lkw mit Tannenbäumen flüchtet nach Unfall – Zeugen gesucht

Nachdem zwei Lkws am Mittwochmorgen bei Mudau kollidierten, flüchtete der Fahrer eines grünen Lkws, der mit Tannenbäumen beladen war. Ein 54-Jähriger fuhr gegen 9 Uhr mit seinem Mercedes Actros auf der Landesstraße 523 von Langelenz in Richtung Mudau. Dort kam ihm ein anderer Lkw entgegen, der mittig auf der Fahrbahn fuhr, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Laster kam. Hierbei beschädigte der grüne Lkw mit seiner Ladung die Sattelzugmaschine des Mercedes wodurch ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstand. Der Verursacher flüchtete anschließend. Der 54-Jährige beschrieb den Unbekannten als männliche Person mit hellem Teint, die mit einem Lkw mit grünem Führerhaus ohne Auflieger unterwegs war, der mit vielen Tannenbäumen beladen war. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 06281 9040 an das Polizeirevier Buchen.

Adelsheim: Massiver Schaden hinterlassen und abgehauen

Ein Unbekannter hinterließ zwischen 13 Uhr am Sonntag und 16 Uhr am Dienstag einen Sachschaden von rund 5.000 Euro in Adelsheim und flüchtete. Der Täter streifte wohl mit einem weißen Pkw beim rückwärtigen Einfahren in die Schlesische Straße einen Opel Astra. Anschließend fuhr er weiter, ohne sich als Unfallverursacher zu erkennen zu geben oder die Polizei zu verständigen. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen machen konnten oder Hinweise zum Unfall oder dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06281 9040 beim Polizeirevier Buchen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: 07131 / 104 – 1013E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell