Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.07.2021 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Wertheim: Rollstuhlfahrer von Weg abgekommen und leicht verletzt

Mit einem elektrischen Rollstuhl ist ein 62-Jähriger am Mittwochnachmittag in Wertheim verunfallt. Der Mann war gegen 16.30 Uhr auf einem Fußgängerweg unterwegs, der auf die Neue Vockenroter Steige führt. Weil der Mann den steilen Weg zu weit rechts befuhr, stürzte er mit dem Rollstuhl eine Senkung hinab. Aufmerksame Zeugen eilten dem Leichtverletzten sofort zur Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den 62-Jährigen vorsorglich in ein Krankenhaus. Es entstand kein Sachschaden.

Hardheim: Über 100 Kilometer pro Stunde zu schnell unterwegs

Ein 35-Jähriger war am Mittwochmorgen mit circa 100 Kilometern pro Stunde zu schnell in Hardheim unterwegs. Gegen 8 Uhr fiel der Autofahrer einer Streifenwagenbesatzung auf der Landesstraße 508 auf Höhe der Abfahrt Külsheim auf. An dieser Stelle hatte sich am Montag ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 89-Jährige ums Leben kam (Pressemitteilung vom 5. Juli 2021). Nachdem mehrere Fahrzeuge in Richtung Külsheim abbogen, beschleunigte der BMW-Fahrer stark und fuhr in Richtung Hardheim. Auf der Alten Würzburger Straße zwischen Steinfurt und Hardheim erreichte der 35-Jährige bei erlaubten 60 Kilometern pro Stunde Maximalgeschwindigkeiten in Höhe von 160 bis 170 Kilometern pro Stunde. Infolge stoppten die Polizeibeamten den Mann in Hardheim. Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 600 Euro, zwei Punkten in Flensburg, drei Monaten Fahrverbot und einer Anzeige rechnen.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 14
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell