POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.05.2024 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Niederstetten: Zeugen nach Unfall gesucht

Nachdem sich ein Fahrzeug am frühen Samstagmorgen überschlug, sucht die Polizei Bad Mergentheim nach Zeugen des Unfalls. Gegen 6.05 Uhr war eine 18-Jährige mit ihrer Mercedes A-Klasse auf der Landesstraße 1001 von Vorbachzimmern nach Laudenbach unterwegs. In diesem Bereich kam ihr ein Fahrzeug auf ihrer Fahrbahn entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich sie nach rechts in den Straßengraben aus. Dort überschlug sich der Wagen und kam anschließend neben der der Straße zum Stehen. Die 18-Jährige konnte daraufhin beobachten, wie der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin mit dem Wagen kurz anhielt, dann aber doch davonfuhr. Durch den Unfall wurde die junge Frau leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu den Geschehnissen oder der geflohenen Person machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

Wertheim: Unfall verursacht und geflohen – Zeugen gesucht

Eine unbekannte Person verursachte am Freitagmittag einen Verkehrsunfall in Wertheim und flüchtete im Anschluss. Zwischen 12.15 Uhr und 12.30 Uhr prallte die Person mit ihrem Fahrzeug gegen ein auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Breslauer Straße geparkten Pkw. Anstatt den Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen und den Schaden zu melden, fuhr die Person davon. entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Wertheim-Bettingen: Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ohne Fahrerlaubnis war am Freitagnachmittag ein 34-Jähriger mit seinem Pkw in Wertheim-Bettingen unterwegs. Gegen 14.10 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den Mann mit seinem VW Jetta in der Straße „Almosenberg“. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis besitzt und diese in der Vergangenheit wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verlor. Die Fahrt war für den 34-Jährigen zu Ende. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Tauberbischofsheim: Unfall verursacht und geflohen – Zeugen gesucht

Rund 2.500 Euro Sachschaden verursachte eine unbekannte Person am Freitag bei einem Verkehrsunfall in Tauberbischofsheim und flüchtete im Anschluss. Zwischen 10.45 Uhr und 18.20 Uhr touchierte die Person mit ihrem Fahrzeug einen auf dem öffentlichen Parkplatz in der Vitryallee geparkten Ford Fiesta. Anstatt den Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen und den Schaden zu melden, flüchtete die Person mit ihrem Auto. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro.

Zu einer weiteren Unfallflucht kam es zwischen 6.30 Uhr und 9.30 Uhr am Freitagmorgen in der Tauberbischofsheimer Kachelstraße. Dort prallte eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten VW Golf. Auch diese Person fuhr davon, ohne sich um die Regulierung des Sachschadens zu kümmern.

Zeugen, die Angaben zu den Unfallfluchten machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 zu melden.

A81 / Boxberg: Wer hat wen gefährdet? – Zeugen gesucht

Am Freitagnachmittag kam es auf der Autobahn 81 zu gefährlichen Fahrmanövern bei denen die Beteiligten unterschiedliche Aussagen machen. Zwischen 14.15 Uhr und 14.25 Uhr begegneten sich ein 59-Jähriger mit seinem Auto und ein 25-Jähriger mit seinem Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Boxberg und Ahorn. Hier soll es zum Ausbremsen und Rechtsüberholen gekommen sein. Zur genauen Klärung des Sachverhalts sucht der Verkehrsdienst Tauberbischofsheim nach Zeugen. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 60040 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Weikersheim: Wahlplakate beschädigt – Zeugen gesucht

Unbekannte beschädigten in den vergangenen Tagen ein Wahlplakat in Weikersheim. Zwischen dem 30. April 2024 und dem 2. Mai 2024 begaben sich die Täter zu dem 2,5 Meter mal 3,5 Meter großen Wahlplakat zur Europawahl in der August-Laukhuff-Straße und beschädigte dieses. Zeugen, die Angaben zu den Vorfällen machen können oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium HeilbronnTelefon: +49 (0) 7131 104-1010E-Mail: HEILBRONN.PP.STS.OE@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell