Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.03.2021 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Adelsheim: Scheibe an Schule eingeschlagen

Wer randalierte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an einer Adelsheimer Schule? Diese Frage stellt sich nicht nur die Schulleitung, sondern auch die Polizei. Im Zeitraum zwischen 18 Uhr am Mittwochabend und 7 Uhr am Donnerstagmorgen zerstörten ein oder mehrere Unbekannte eine Fensterscheibe am Gebäude E des Schulkomplexes in der Oberen Eckenbergstraße. Außerdem wurden im Stadtgebiet von Adelsheim in der selben Nacht mehrere Mülleimer gewaltsam beschädigt. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06291 648770 beim Polizeiposten Adelsheim zu melden.

Rosenberg: Treppe beschädigt und davongefahren

Bereits am Dienstag vergangener Woche hat ein Unbekannter eine Treppe an einem Gebäude in der Rosenberger Brückenstraße beschädigt und sich bisher nicht beim Besitzer oder der Polizei gemeldet. Am Dienstag, den 23. Februar, im Zeitraum zwischen 11.50 Uhr und 14.50 Uhr muss die unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug die Beschädigungen verursacht haben. Vermutlich parkte sie mit ihrem Wagen rückwärts aus einer gegenüberliegenden Parklücke aus und prallte dabei gegen die Treppe. Zwei Stufen sowie das zugehörige Treppengeländer wurden durch den Zusammenstoß in Mitleidenschaft gezogen. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, Telefonnummer 06281 9040, zu melden.

Buchen: Pylon in die Luft gesprengt – Zeugen gesucht

Eine Gruppe Jugendliche sprengte am Donnerstagabend in Buchen einen Pylon in die Luft, nun sucht die Polizei nach Zeugen. Der Verkehrsleitkegel war zuvor aus der Zittauer Straße entwendet worden, wo dieser zur Absicherung eines Pfostens stand. Nachdem mehrere Jugendliche in der Eisenacher Straße den Pylon mit einem Böller gesprengt hatten, informierten Anwohner die Polizei. Die Jugendlichen rannten daraufhin davon, brachten auf ihrer Flucht allerdings noch mehrere weitere Böller zur Explosion. Zeugen, die die jungen Leute rund um die Eisenacher Straße beobachten konnten oder Hinweise auf die Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1014
E-Mail: heilbronn.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell