Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.12.2021 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Buchen: Witterungsbedingter Unfall

Eine verletzte Person und rund 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls in Buchen. Am Dienstag, gegen 7.30 Uhr, befuhr eine 48-Jährige mit ihrem Land Rover die Bödigheimer Straße. Auf schneebedeckter Fahrbahn geriet ihr Wagen ins Rutschen und prallte gegen den verkehrsbedingt wartenden Fiat einer 41-Jährigen. Durch den Aufprall wurde die Fiat-Fahrerin leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Elztal: 25.000 Euro Sachschaden durch Verkehrsunfall

Ein 63-Jähriger verunfallte am Dienstagnachmittag mit seinem Pkw bei Elztal und verursachte dabei circa 25.000 Euro Sachschaden. Gegen 13.15 Uhr befuhr der Mann mit seinem Mercedes die Bundesstraße 292 zwischen Auerbach und Schefflenz. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor er auf schneeglatter Straße die Kontrolle über sein Gefährt und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen kam auf dem Grünstreifen zum Stehen. Nach dem Unfall war der Mercedes nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 63-Jährige blieb unverletzt.

Seckach: Bei Schneeglätte zu schnell unterwegs

Der Witterung nicht angepasste Geschwindigkeit war vermutlich die Ursache eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen in Seckach. Gegen 8 Uhr war eine 49-Jährige mit ihrem Audi in der Seckacher Straße unterwegs. An der Einmündung zu Hauptstraße rutschte der Wagen auf schneeglatter Fahrbahn in den Einmündungsbereich hinein, woraufhin der bevorrechtigte VW eines 55-Jährigen mit dem Audi kollidierte. Der Wagen des Mannes wurde abgewiesen und prallte gegen den Treppenaufgang eines Wohnhauses. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 14.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Beide Autos wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Hardheim: Brand im Müllfahrzeug

Besonnenes Eingreifen sorgte vermutlich dafür, dass der Sachschaden eines Fahrzeugbrandes in Hardheim gering ausfiel. Gegen 9.45 Uhr war ein Lasterfahrer mit einem Müllwagen in der Silcherstraße unterwegs. Hierbei bemerkten er, dass aus dem Heck Flammen schlugen. Der Mann kippte daraufhin den Müll auf die Straße, wodurch er ein Übergreifen des Feuers auf den Lkw verhinderte. Der brennende Müll konnte dadurch schnell durch die Feuerwehr gelöscht werden. Ein Sachschaden ist nach bisherigem Kenntnisstand nicht entstanden.

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 – 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell