Aktuelle Stellenanzeigen:

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle, vereitelter Einbruch

Polizeipräsidium Aalen

Aalen (ots)

Crailsheim-Goldbach: Wieder Draht im Schönebürgwald gespannt
Bereits am Freitag befuhr ein 46jähriger Mann mit seinem Fahrrad den Forstweg durch den Schönebürgwald. Als er auf den Wolfschluchttrail in den Wald abbiegen wollte, blieb er kurz stehen und begutachtete den Einstieg. Hierbei konnte er feststellen, dass wieder ein dünner Draht quer über den Weg gespannt wurde. An dieser Stelle fällt der Trail steil ab und führt durch eine größere Mulde. Kommt man dort zu Fall, könnte man sich schwere Verletzungen zuziehen. Der Draht wurde durch den Mann entfernt, dennoch wird um äußerste Vorsicht beim Befahren dieses Streckenabschnittes gebeten. Durch das Polizeirevier Crailsheim (Tel. 07951/480-0) wurden die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, welche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden, sich zu melden.

Crailsheim: Anhaltesignale ignoriert

Am Samstagabend, gegen 17:20 Uhr, befuhr ein 20jähriger BMW-Fahrer die Schönebürgstraße und bog nach links in die Straße Am Volksfestplatz ab. Eine entgegenkommende Polizeistreife stellte beim Fahrer einen Verkehrsverstoß fest und wollte diesen anhalten. Trotz eingeschalteten Sondersignalen hielt der 20jährige zunächst nicht an, sondern setzte seine Fahrt in Richtung Harko-Arena fort. Da dort derzeit das Kulturwochenende stattfand, waren mehrere Durchfahrtsverbotsschilder aufgestellt. Nachdem der Fahrer in eine „Sackgasse“ fuhr, war die Fahrt zu Ende und er konnte durch die Polizeistreife gestellt werden. Als Grund für sein Verhalten gab er an, dass er sich einfach der Polizeikontrolle entziehen wollte. Für dieses Verhalten muss er nun mit einer Anzeige rechnen.

Crailsheim: Mutmaßlichen Einbruch vereitelt
Am Samstagabend, gegen 19:50 Uhr, teilten aufmerksame Zeugen über Notruf mit, dass sich auf dem Balkon eines Wohnhauses im Mittleren Weg ein Mann befinden würde. Die dort wohnenden Nachbarn seien aber im Urlaub. Als die Polizeistreife eintraf, war der Mann bereits geflüchtet. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Von den Zeugen wurde der Mann wie folgt beschrieben:
Etwa 190 cm groß, ungepflegtes ausländisches Erscheinungsbild, 40 – 50 Jahre alt, bekleidet mit einer blauen Jacke, einer schwarzen Wollmütze und einem weißen Halstuch. Zu einem Einbruch ins Haus kam es nicht, jedoch dürfte das Verhalten des Mannes dieses Ansinnen nahegelegt haben. Zeugen, welche hierzu ebenfalls Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Crailsheim (07951/480-0).

Mainhardt-Lachweiler: Von der Fahrbahn abgekommen, gegen Felsbrocken und Hausmauer geprallt
Am Samstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, befuhr eine 67jährige Mercedes-Fahrerin die Kreisstraße von Mainhardt kommend in Richtung Geißelhardt. In Lachweiler kam sie, aus bislang nicht geklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst ungebremst mit einem Felsbrocken, welcher in einem Garten aufgestellt war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Felsbrocken aus seiner ursprünglichen Position herausgehoben. Anschließend streifte sie noch die Hauswand des Anwesens. Die Fahrerin wurde trotz des heftigen Aufpralls nicht verletzt. Der Mercedes war allerdings nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 26500 Euro.

Untermünkheim: Von Fahrbahn abgekommen, gegen Mauer geprallt und überschlagen
Am Samstagnachmittag, gegen 16:20 Uhr, befuhr ein 60jähriger Corvette-Fahrer die Landesstraße von Geislingen kommend in Richtung Untermünkheim-Enslingen. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er infolge nichtangepasster Geschwindigkeit und regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem er hierbei einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen überfuhr, prallte er gegen eine Steinmauer. Im Anschluss wurde die Corvette in die Luft geschleudert und kam auf dem gegenüberliegenden Fahrstreifen auf dem Dach zum Liegen. Hierbei wurde ein weiteres Leitplankenelement beschädigt. Der Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Er kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhause. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 26000 Euro. Die Fahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Polizeipräsidium Aalen
-Führungs- und Lagezentrum/PvD-
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: (49) 7361/5800
E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell