POL-AA: Fichtenau: Schwerer Unfall auf Autobahn A7 – Folgemeldung

Aalen (ots)

Wie bereits berichtet kam es am Dienstag gegen 16:10 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Ulm zu einem schweren Auffahrunfall. eine 29-jährige Klein-Lkw-Fahrerin fuhr hierbei mit ihrem Mercedes am Stauende ungebremst auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. Der Stau hatte sich aufgrund einer Baustelle gebildet. die 29-Jährige wurde beim Unfall tödlich verletzt. Der 55-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Die A7 blieb in Fahrtrichtung Ulm ab der Anschlussstelle Dinkelsbühl/Fichtenau zur Bergung und Reinigung bis ca. 19:15 Uhr voll gesperrt.

Ursprüngliche Meldung:

Fichtenau: Schwerer Unfall auf Autobahn A7

Auf der Autobahn A7 in Fahrtrichtung Ulm ereignete sich am Dienstag gegen 16.10 Uhr ein Auffahrunfall. Nach ersten Informationen fuhr ein Transporterfahrzeug bei einem Rückstau auf Höhe Krettenbach auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Mindestens ein Insasse sei bei diesem Zusammenstoß schwer verletzt worden. Die Feuerwehr und Rettungsdienste sind im Einsatz, wobei auch ein Rettungshubschrauber vor Ort eingesetzt ist. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Ulm gesperrt. Der Verkehr in Richtung Süden wird an der Anschlussstelle Dinkelsbühl ausgeleitet. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist bislang nicht absehbar.
Zum detaillierten Unfallhergang sowie über das genaue Ausmaß des Unfalls liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Das Polizeipräsidium Aalen wird zu einem späteren Zeitpunkt hierüber nachberichten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen-Führungs- und Lagezentrum/PvD-Böhmerwaldstraße 2073431 AalenTelefon: (49) 7361/5800E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell