Aktuelle Stellenanzeigen:

Es ist DER Trend überhaupt und begeistert, verärgert und belustigt junge und alte Menschen, wie kaum etwas anderes. Pokemon Go ist ein sogenanntes Augment Reallity-Spiel bei dem die echte Welt und das Spiel sich vereinen. „Endlich gehen die Leute wieder vor die Tür“ sagen die einen – „Die Leute starren wie Zombies auf ihr Handy“ schimpfen die anderen. Wir haben das Spiel getestet und stellen es heute kurz und bündig vor.

Zum Spielen benötigt man ein Smartphone mit GPS-Funktion – die gängigen Modelle können das eigentlich alle. Die kostenlose App herunterladen und los geht’s. Auf einer Landkarte, die die echte Welt fiktiv zeigt, erscheinen Logpunkte und immer wieder Pokemon. Wenn man nahe genug dran ist, kann man sich am Logpunkt einen Bonus holen, die Pokemon kann man fangen, später traineren und kämpfen lassen. Wer viel erreichen will, muss viel laufen. Um ein Ei auszubrüten, muss man auch mal zehn Kilometer laufen, findet auf dem Weg immer neue Pokemon und Logpunkte.

Gegner reden von Verblödung und kritisieren vor allem die Unachtsamkeit vieler Spieler. Im Sammelfieber wird der naheliegende Verkehr teilweise nicht mehr ganz so genau beobachtet und es entstehen Gefahrensituationen. Außerdem gibt man dem Hersteller die Erlaubnis unter anderem die Emailadresse zu speichern. Allerdings schreckt das bisher kaum jemand ab. Im Gegenteil: Quasi an jeder Ecke steht ein Nutzer mit Handy und ist auf der Jagd.

Unser Fazit nach dem Selbstversuch ist gemischt. Das Spiel ist der Beginn einer neue Ära, soviel steht fest. Wie einst aus Platten die CDs wurden und aus Rollschuhen plötzlich Inliner, stellt Pokemon Go eine neue Art des Spielens da, die noch viele Nachfolger finden wird. Wer die angesprochenen Gefahren beachtet, dem kann man eigentlich wenig gute Argumente entgegenbringen das Spielen einzustellen. Allerdings in einem vernünftigen Rahmen, denn sonst verliert man vor lauter virtueller Sucherei noch die Freunde in der echten Welt.

Wertheim, PokemonGo, BlickLokal, Spiel, Hype, Trend

Hier hat sich ein Pokemon an der Tauberbrücke in Wertheim versteckt…