Aktuelle Stellenanzeigen:

Ohrwürmer und Opernjuwelen

Konzerttag auf Schloss Schillingsfürst (Schloss und Ludwig-Dörfler-Galerie)

SCHILLINGSFÜRST. Was hat Singen mit Orangensaft zu tun? Ist die Koloratursopranistin die Kunstturnerin unter den Sängern? Was ist das überhaupt: Oper? Diesen Fragen rund um die Oper geht der Hohenloher Kultursommer bei seinem diesjährigen Konzerttag auf dem hohenlohischen Schloss Schillingsfürst im benachbarten Ansbacher Landkreis am Sonntag, 13. August, mit Augenzwinkern, aber auch mit großem Ernst nach.

Im Musiksalon wird der musikalische Opernreigen um 14 Uhr eröffnet: mit der Sopranistin Anna Herbst und dem Bariton Christoph von Weitzel, die, von Ulrich Pakusch auf dem Klavier begleitet, bekannte Ohrwürmer aus Opern von Georg Friedrich Händel, Gaetano Donizetti, Giacomo Puccini, Wolfgang A. Mozart, Alexander Borodin, Giuseppe Verdi und Richard Wagner, aber auch unbekannte Juwelen bieten werden. Von der lyrischen Liebeserklärung bis zum dramatischen Ausbruch wird die Palette reichen.

Zur gleichen Zeit – Qual der Wahl – setzen sich in der Ludwig-Dörfler-Galerie die Sopranistin Franziska Dannheim und die Pianistin Jeong-Min Kim mit Jacques Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ auseinander, allerdings nicht immer ganz so ernst gemeint. Beschwingt in gemeinsamer Barcarole werden geschichtliche und musikalische Zusammenhänge erörtert: Wer ist Klein Zack? Was ist mit den Vögeln im Laubengang? Und was ist’s mit der „Asche deines Herzens“?

Um 16.30 Uhr geht es mit Blechbläsergesang im Schlosshof – bei Regen in der Kirche – weiter. Da wird das zwölfköpfige „10forBrass“-Ensemble „Der Hölle Rache“ der Königin der Nacht aus Mozarts „Zauberflöte“ hochkochen lassen und sie wie „Don Giovanni“ dann in diese Hölle hinabstoßen.

„Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber wird daraus gerade noch entkommen, ehe die drei Orangen in Sergej Prokofiews Marsch aus „Die Liebe zu den drei Orangen“ das Heft in die Hand nehmen und das „Lied an den Mond“ aus Antonín Dvoráks Oper „Rusalka“ anstimmen. Mit unterhaltsam-beschwingten musicalartigen Melodien wird sich der Konzerttag dann seinem Ende entgegenneigen.

 

Related Posts

„L’inverno l’e passato“ auf YouTube und weitere Flashmobaktion der Musikschule Hohenlohe
Mehrgenerationenhaus: Neues Programm