Aktuelle Stellenanzeigen:

Neue Sommer-Aktionen der Jugendmusikschule

Bad Mergentheim. Nach der Rückkehr in den Präsenzunterricht kündigt die Bad Mergentheimer Jugendmusikschule nun auch wieder bewährte und neue Veranstaltungen an. Sie werden in einem verantwortungsbewussten Rahmen entsprechend der geltenden Corona-Auflagen stattfinden. Die Leiterin der städtischen Einrichtung, Bianca Dell, spricht im Rückblick auf die vergangenen Monate von „neuen Wegen“, die die Jugendmusikschule gehen musste. Anfang Mai gab es beispielsweise ein Online-Forum, bei dem die Lehrkräfte Instrumente vorstellten und Fragen von Kindern und deren Eltern beantworteten. „Mit etwa 50 teilnehmenden Familien war das Format im Rahmen der Möglichkeiten ein guter Ersatz für den Tag der offenen Tür“, sagt Bianca Dell. Sie weist auch darauf hin, dass die Jugendmusikschule inzwischen ein neues eigenes Internetangebot aufgebaut hat. So finden Interessierte unter www.bad-mergentheim.de/jugendmusikschule nun zu jedem Instrument einen Steckbrief, dazu viele Informationen über die Elementare Musikpädagogik, über den Vokalunterricht oder die verschiedenen Ensembles. Die Rubrik „Das ist los“ informiert über die aktuellen Themen.
Doch nichts kann den Live-Eindruck von Musik ersetzen. Deshalb wird das traditionelle Konzert zum Schuljahresende am Sonntag, 4. Juli, wieder stattfinden. Es beginnt um 15.30 Uhr in der Wandelhalle. Wer zuhört, bekommt einen Eindruck davon, was sich die jungen Schülerinnen und Schüler trotz der Corona-Einschränkungen und des zeitweisen Fernunterrichts erarbeitet haben. In einem bunten Programm werden alle „Instrumenten-Familien“ vertreten und zu hören sein. Der Eintritt ist frei. Lediglich für den Kurpark-Zutritt ist der übliche Eintritt zu entrichten. Alle Besucherinnen und Besucher ab 6 Jahren benötigen nach aktueller Verordnungs-Lage eine Schnelltest-Bescheinigung oder bei Erwachsenen einen Impf- oder Genesenen-Nachweis. Sollten sich die Besuchs-Modalitäten noch weiter lockern, informiert die Jugendmusikschule darüber noch einmal.
Für die Jüngsten gibt es außerdem am Samstag, 17. Juli, um 13.30 Uhr ein Musikerlebnis auf dem Pausenhof der Grundschule Stadtmitte. „Kleiner Dodo, was spielst Du?“, heißt die Geschichte, die man hier verfolgen kann. Sie erzählt von dem kleinen Urwaldaffen Dodo und der Entdeckung seines absoluten Lieblingsinstrumentes. Die kurzweilige musikalische Veranstaltung, in der Instrumente live gespielt werden, richtet sich vor allem an 5- bis 7-jährige Kinder und deren Eltern. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, der Eintritt ist frei.
„Aber auch ganz individuell sollen Kinder und Familien wieder Instrumente entdecken und ausprobieren können“, kündigt Bianca Dell an. Dafür würden die Lehrkräfte der Jugendmusikschule nach vorheriger Terminvereinbarung über das Musikschulbüro „Schnupperstunden“ anbieten. Mitte Juli gibt es mit Anmeldung zudem auch Schnupperstunden für die Musikalische Früherziehung für Kinder ab 4 Jahren. Zur Rhythmusklasse für 6- oder 7-Jährige kann man sich ebenfalls vorab informieren.
„Insgesamt freuen wir uns sehr, dass nun trotz Pandemie das aktive Musikschulgehen – wenn auch mit Abstrichen – wieder stattfinden kann“, sagt Bianca Dell. „Nachdem wir bereits im Lockdown so gut wie möglich Kontinuität herstellen wollten, ist alles, was jetzt kommt, für unsere Schülerinnen und Schüler sehr wichtig. Mein großer Dank gilt den Eltern, den Kindern und Jugendlichen und vor allem auch den Lehrkräften und unserer Musikschulverwaltung. Mit einer positiven Zusammenarbeit, viel Zusammenhalt und beständigem Engagement konnten wir die Musikschule in Aktion halten“, betont die Leiterin abschließend.
Allgemeine Informationen, Anmeldung zur Kinder-Veranstaltung am 17. Juli sowie zu den Schnupperstunden ist über das Musikschulbüro möglich. Das Büro ist telefonisch unter 07931/ 57-4400 oder per E-Mail an jms@bad-mergentheim.de erreichbar.

Related Posts

Öffentliches WLAN – Gratis-Zugang in Dörtel, Lillstadt und Schönbühl
BBT-Gruppe startet Impfstationen in Bad Mergentheim und Tauberbischofsheim
Weltdiabetestag