Neue Beregunungsanlage für den Stadion-Rasen

Bad Mergentheim. Die Stadt Bad Mergentheim hat eine Beregnungsanlage in die beiden Spiel- und Trainingsplätze des Deutschorden-Stadions eingebaut. Damit wird die Pflege des Rasens automatisiert – und vor allem optimiert. Denn Beregnungsanlagen versorgen das Spielfeld-Grün gleichmäßig und genau dosiert mit Wasser. Das ist gut fürs Wachstum der Grashalme und verhindert dürre Stellen. Knapp 90.000 Euro hat die Stadt in die Anlage und deren Einbau investiert. Sowohl auf dem eigentlichen Stadion-Spielfeld wie auch auf dem vorgelagerten Trainingsplatz wurden jeweils 15 Regner installiert, die bei Bedarf elektrisch ausfahren und die Wasserversorgung starten. Oberbürgermeister Udo Glatthaar, Sportamtsleiter Kersten Hahn und Bauhof-Chef Georg Teufel machten sich bei einem Ortstermin jetzt ein Bild von der fertigen Anlage. Georg Teufel wies darauf hin, dass das Bauhof-Team rund 8.000 Euro der großen Investition selbst eingebracht habe: „Wir haben mehr als 1.100 Meter Graben gefräst, Leitungen und zusätzliche Zuleitungen eingezogen sowie Rollrasen verlegt und Rasen eingesät – dafür ein herzliches Dankeschön an alle Kollegen!“ Dem schloss sich Oberbürgermeister Udo Glatthaar an, der sich auch beim Gemeinderat für die Bereitstellung der Mittel bedankte. „Die Beregnungsanlage wertet unser Stadion weiter auf und sorgt für ideale Spiel-Bedingungen – das ist ein starkes Signal auch an die zahlreichen Vereine, die diese Einrichtung nutzen“, sagte Udo Glatthaar. Im Deutschorden-Stadion spielen fünf Vereine und Abteilungen, darunter der VfB Bad Mergentheim und die Wolfpack-Footballer. Auch für überregionale Sport-Veranstaltungen wird das Stadion genutzt. „Wir bekennen uns mit der neuen Anlage zu einem gepflegten Naturrasen als idealem Sportboden“, freut sich Amtsleiter Kersten Hahn. Auch von den Vereinen gebe es eine positive Resonanz zu dieser Gestaltung. Die Stadt weist darauf hin, dass mit diesem Projekt ein Punkt aus dem erarbeiteten „Sportstättenentwicklungskonzept“ umgesetzt werden konnte.

 

Fotountertext: OB Udo Glatthaar (Mitte), Sportamtsleiter Kersten Hahn (li.) und Bauhof-Chef Georg Teufel machten sich ein Bild von der neuen Beregnungsanlage im  Deutschorden-Stadion. Foto: Stadt Bad Mergentheim

    Related Posts

    Gänsmarkt für den „Polis Award“ nominiert
    Ab 25. März ist die Parkhaus-Nutzung in Bad Mergentheim zwei Stunden gratis
    18 junge Pflegekräfte feiern ihr Examen im Bildungszentrum am Caritas-Krankenhaus